Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Cannabis - THC Wert nicht nachweisbar.

19.02.2014 10:27 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Zusammenfassung: Eine Ordnungswidrigkeit hinsichtlich des Fahrens unter dem Einfluss von Cannabis oder anderer berauschender Mittel ist dann verwirklicht, wenn Cannabis oder andere berauschende Mittel im Blut des Fahrers nachgewiesen werden konnten.

hallo . mein name ist mino, bin italiener.wohne in stuttgart. Ich wurde am 23.01.14 von der polizei angehalte, der grund, sagte die polizei, währe das ich nach der lichthupe vom streifenwagen nicht sofort angehalten habe. Haben mich gefragt ob ich was gerucht hätte. Habe gesagt das ich am tag davor meine ersten joint im leben geraucht habe und das ist auch die wahrheit. Die polizei hat dan alle proben gemacht , pupillen dilatazion , gleichgewicht , ecc. alless war ok. Der Urintest war positiv, desshalb sind wir ins krankenhaus gegeangen und bluttest gemacht. Vor 2 wochen hat mich die polizei angerufen und gesagt das der wert im blut von thz nicht nachweisbar ist. Da ich ein busfahrer bin , wollte ich wissen was jetzt auf mich zukommt..Und was ich am besten machen kann Habe keine aussge gemancht. Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

da in Ihrem Blut kein Cannabis nachgewiesen werden konnte und Sie, nach Ihrer Darstellung, auch beim Führen Ihres Fahrzeuges keine Ausfallerscheinungen (bspw. Fahrunsicherheit) gezeigt haben, gehe ich davon aus dass Sie keine weiteren Konsequenzen zu tragen haben.

Sollte dennoch gegen Sie ein Verfahren eingeleitet werden, rate ich dazu einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit Ihrer Vertretung zu beauftragen.

Sie sollten jedoch auf keinen Fall gegenüber der Polizei irgendwelche Angaben im Zusammenhang mit der Fahrt und dem Rauchen des Joints machen, ohne vorher einen Verteidiger konsultiert zu haben, der Akteneinsicht genommen hat.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69321 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetenter Fachanwalt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
100 Punkte! Meine Frage wurde sehr schnell, verständlich, ausführlich und freundlich beantwortet! Das noch dazu zu einer sehr späten Uhrzeit und die Antwort auf meine Rückfrage erhielt ich 15 Min. später. Wirklich top und zu ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage ist vollständig beantwortet worden. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen