Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

CD Keys von PC Spiele legal weiterverkaufen

07.07.2009 11:15 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte gerne eine kleine Firma gründen die sich auf den Verkauf von CD-Keys von bestimmten PC Spiele spezialisiert. Die CD Keys würden aus Holland per Rechnung von einer Firma gekauft. Die behaupten die kaufen die Spiele aus Bulgarien, behalten (wegen Transportkosten schätz ich mal) das Gehäuse, Handbuch, etc und verkaufen nur die CD Key weiter. Es handelt sich also nur um die CD-Keys und nicht um das ganze PC Spiel (also keine DVDs, Handbücher, etc) (z.B. Spiele von Eletronic Arts oder Ubisoft).
Würde dieses Vorhaben (das Weiterverkaufen der CD Keys auf Ebay zB als Gewerbe) gegen irgendein Gesetz verstoßen?
Die Game-Produzenten mögen das natürlcih nicht, da der Preis dieser CD Keys bis 50% billiger ist.

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Sehr geehrter Fargesteller,

grundsätzlich ist es in Deutschland legal, mit virtuellen Gütern zu handeln.
Dabei spielt es keinerlei Rolle, ob nur ein "Key" ( = Lizenz) oder die Gesamtverpackung verkauft werden.

Entscheidend ist es, dass es sich bei den Keys um legale Keys handelt, diese nicht aus dubiosen Quellen stammen und evtl.von sogenannten Keygeneratoren erstellt worden sind.

Handelt es sich bei den von Ihnen benutzten bzw. zum Kauf angebotenen Keys um solche illegale Keys, dann machen Sie sich auf jeden Fall strafbar ( Hehlerei, Computerbetrug etc...).

Da Sie jedoch - so Ihre Aussage- fest davon ausgehen, dass es sich bei den von Ihnen angekauften und zum Weiterverkauf benutzten Keys um 100% Original-Ware handelt, so verstoßen Sie gegen kein strafrechtliches Gesetz.

Bitte vergewissern Sie sich jedoch sorgfältig, dass es sich bei den gekauften Keys 100% um originale Keys handelt.
Sollten die Keys irgendwann auf einer Blacklist landen (falls die Keys doch illegal waren), so machen Sie sich gegenüber Ihren Käufern schadensersatzpflichtig und der jeweilige Hersteller des Spiels könnte Sie strafrechtlich und v.a. zivilrechtlich (Abmahnung+Schadensersatz) belangen.


Ich hoffe Ihre Erstanfrage ausreichend beantwortet zu haben. Sollten noch Rückfragen bestehen, so nutzen Sie bitte die kostenlose Rückfragefunktion. Ich werde Ihre Rückfrage im Regelfall innerhalb eines Werktags beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Michael Bauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.07.2009 | 12:33

Sehr geehrter Herr Bauer,
Vielen Dank für die sehr nützliche Infos.
Gibt es eine Möglichkeit mich abzusichern daß die Keys original sind? Reichen die Rechnungen des Verkäufers nicht? Oder bräuchte ich was schriftliches (email zB) vom Verkäufer? Oder kann man sich überhaupt nicht absichern? Also für den Fall daß ich irgendwann mal zB 10x ungültige Keys bekomme ich dafür nicht hafte? Nochmals vielen Dank für Ihre Zeit und Hilfe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.07.2009 | 13:20

Sehr geehrter Fragesteller,


Sie müssten mit dem holländischen Verkäufer vereinbaren, dass es sich bei der Lieferung der Keys um 100% originale Keys handelt und dass dieser einen evtl. auftretenden zivilrechtlichen Schaden zu tragen hat.

Ich sehe das von Ihnen eplante Vorhaben teilweise problematisch, da auch die strafrechtliche Komponente ( u.U. Computerbetrug, Hehlerei, Urheberrechtsverstöße etc) doch unmittelbar gegen Sie geltend gemacht werden würden.

Ich muss Ihnen raten, evtl. Verträge zwischen Ihnen und Ihrem Lieferanten unbedingt durch einen Anwaltskollegen prüfen und ggfs. überarbeiten zu lassen um bestmöglich für den Fall eines illegalen Keys abgesichert zu sein.

Zudem empfiehlt sich eine Anpassung Ihrer AGB ( die Sie als gewerblicher Verkäufer mit Ihren Kunden vereinbaren sollten), um so einen evtl. auftretenden Schadensfall möglichst gering zu halten.


MIt freundlichen Grüßen

Michael Bauer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat super geantwortet es blieben keine fragen offen. Danke sehr ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und hilfreiche Antwort, danke auch für die beiden Tipps! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und detaillierte Antwort ...
FRAGESTELLER