Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Buscharter- falschen Bus bekommen


09.08.2005 20:29 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir als Verein haben bei einem Busunternehmen ein Charterbus für eine Fahrt zu einer Veranstaltung gebucht. Gegenstand des Vertrages war die reine Busfahrt von A nach B und zurück. Abfahrt war am Freitag 08.00 Uhr, die Rückfahrt war in der darauf folgenden Nacht am Samstag um 1.00 Uhr. Die einfache Fahrstrecke betrug ca. 500 km, die Fahrzeit jeweils ca. 6 Stunden.

In der Auftragsbestätigung wurde uns ein Fernreisebus mit folgenden Eigenschaften zugesichert, die jedoch in dem gestellten Bus nicht vorhanden bzw. defekt waren.

Klimaanlage – nicht vorhanden
Colorverglasung
Radio/ CD – hat nicht funktioniert
Minibar – nicht vorhanden
Telefon
Düsenbelüftung
Leseleuchten
Kompfortbestuhlung mit Fußrasten – nicht vorhanden
****Sitzabstand - nicht vorhanden
Standheizung - nicht vorhanden oder hat nicht funktioniert
Microfon – hat nicht funktioniert
Navigation – nicht vorhanden
Große Küche mit Tiefkühlfach – nicht vorhanden
Microwelle – nicht vorhanden
Video – nicht vorhanden
WC/ Waschraum - nicht vorhanden
Pflanzenöltechnik - normaler Diesel

Das Busunternehmen hat nach sofortiger Reklamation den Fehler auch eingestanden. Besonders ärgerlich waren vier Punkte:

- die mangelnde Bestuhlung für eine „24“ Stunden Reise
- das defekte Mikrofon, da wir eine Stadtrundfahrt geplant hatten, die dann so nicht möglich war
- das fehlende WC (und das damit verbundene, ständige Gequengel im Bus)
- da wir ein Umweltverein sind, war die Aussage „Pflanzenöltechnik“ für uns ein starkes Entscheidungskriterium gegenüber den anderen Angeboten

Welchen Nachlass muss uns das Busunternehmen einräumen?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!!
09.08.2005 | 21:45

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Da der Fernreisebus die nicht zugesicherten Eigenschaften aufgewiesen hat, haben Sie insoweit einen Anspruch auf Minderung.

Die tatsächliche Höhe der Minderung kann hier allerdings nicht konkret bestimmt werden. So diente bis zum Jahr 1994 die sog. Frankfurter Tabelle als Leitfaden bei der Bemessung der Minderungshöhe. Diese wurde jedoch im letzten Jahrzehnt nicht mehr aktualisiert. Dies hatte zur Folge, dass eine Flut von sehr unterschiedlichen Amtsgerichtsurteilen ergangen sind, da die Richter nicht mehr als Richtsschnur die Frankfurter Tabelle herangezogen hatten. Aus diesem Grund kann ich Ihnen daher aufgrund einzelner Urteile, die Ihrem Fall nahekommen nur abschlägig eine Aussage treffen. So hat z.B. das Amtsgericht Frankfurt Az. 29 C 69/00 eine Reisepreisminderung in Höhe von 20% angenommen, weil die Klimaanlage ausgefallen war und die Heizung nicht mehr abstellbar war. In einem anderen Fall hatte das Amtsgericht Bielefeld Az: 42 C 11/96 eine Minderung von lediglich 7,5 % angenommen, weil die Klimaanlage ausgefallen ist.

Da Ihr Bus desweiteren auch nicht den vereinbarten Komfort (Sitzabstand; Kompfortbestuhlung mit Fußrasten..) aufwies und es sich bei der Fahrt auch nicht um eine Kurzstrecke gehandelt hatte, darüber hinaus auch die Stadtrundfahrt mangels Mikrofon ausfallen musste, müsste eine Minderungshöhe von mindestens 25% in Betracht kommen. Ob allerdings eine höhere Minderung möglich wäre, ist fraglich. Denn die Gerichte tendieren kaum dazu eine höhere Minderungsrate bei solchen Mängeln auszusprechen.

Ich rate Ihnen daher unter Bezugnahme auf die obigen Urteile, den Preis gegenüber dem Busunternehmen in Höhe von 25% zu mindern.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER