Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Büro privat nutzen

| 31.01.2019 16:15 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


14:48
Ich bin Mieter von Büroräumen in einem Gebäude mit Teilungsvertrag. Kein Wohneigentum des Vermieters. Sondern Teileigentum.
Ich arbeite mit Partnern in China und Lateinamerika zusammen und muss unter Umständen um 2 Uhr bis 5 Uhr morgens Meetings besuchen. Oder auch spät nachts bis Mitternacht arbeiten. Zu diesem Zweck plane ich auf einer Couch die Zeit zu verbringen. Mein Vermieter hat bereits Zustimmung zugesagt, hat aber Zweifel, ob der andere Teileigentümer hier intervenieren kann. Dieser besitzt eine Bar im selben Gebäude. Geräusche sind aber weder bei mir noch bei der anderen Partei zu hören. Ich mache beim Arbeiten eh keinen Lärm.

Meine frage wäre jetzt ob der andere Teileigentümer eine rechtliche Grundlage hat, mir über meinen Vermieter zu verbieten, nachts ein paar Stunden zu verbringen oder macht sich mein Vermieter unnötig Sorgen?

Ich denke, da mein Wohnsitz ja woanders ist und ich hier im Büro arbeite, wäre es schon sehr sonderbar, wenn de rGesetzgeber das verhindern wollen würde.
31.01.2019 | 17:39

Antwort

von


(253)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

das von Ihnen beabsichtigte gelegentliche Nächtigen auf Ihrer Bürocouch dürfte rechtlich nicht zu beanstanden sein. Soweit Ihr Vermieter damit sogar sein ausdrückliches Einverständnis erteilt hat, sehe ich keinen Anlass zur Besorgnis.

Auch im Hinblick auf den weiteren Teileigentümer ändert sich grundsätzlich nichts an der Bewertung der Sach- und Rechtslage. Ich sehe hier keine rechtliche Handhabe des anderen Teileigentümers Ihren Vermieter zu verpflichten Ihnen die gelegentlichen Ruhepausen in Ihrem Büro zu untersagen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie weiterführende anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine Kanzlei gerade auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden.

Ich hoffe ansonsten, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen




Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Nachfrage vom Fragesteller 04.02.2019 | 14:43

Danke für die Antwort. Das ist ja beruhigend.
Kurze abschließende Klarstellung. Das gilt wahrscheinlich auch für Terminen an Wochenenden?

Und muss mein Vermieter förmlich klarstellen, dass ich nicht darin wohnen darf, um Protest des anderen Teileigentümers zu ersticken oder hat das keinen Wert?



Danke,

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.02.2019 | 14:48

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage beantworte ich Ihnen gern wie folgt:

auch Termine an Wochenenden gebieten grundsätzlich keine abweichende Beurteilung der Sach- und Rechtslage.

Eine "förmliche Klarstellung" des Vermieters halte ich für ansonsten weder für notwendig noch zielführend. Ich bleibe dabei, dass dem anderweitigen Teileigentümer grundsätzlich keine rechtliche Handhabe gegen die von Ihnen nicht zu beanstandende Nutzung zusteht.

Soweit Sie in der Sache weiterführende anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung. Ich hoffe ansonsten, Ihre Nachfrage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich erneut für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen




Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.02.2019 | 16:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für den Rat und die schnelle Antwort. Klare Weiterempfehlung."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.02.2019
5/5,0

Danke für den Rat und die schnelle Antwort. Klare Weiterempfehlung.


ANTWORT VON

(253)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht