Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bürgschaft Hauskauf

| 20.08.2017 09:06 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Zusammenfassung: Mietkauf während eines Insolvenzverfahrens

Hallo, mein Mann und ich möchten ein Haus auf Mietkauf über einen Notar erwerben. Da mein Mann in Insolvenz ist, muß ich es alleine kaufen. Nur mein Mann hat ein Einkommen. Nun haben wir auch einige eheliche Probleme und ich habe Angst vielleicht plötzlich alleine dazustehen mit einem Haus was erst renoviert werden muß und noch Schulden. Meine Frage ist, ob ich ihn als Bürgen für mich mit in den notariellen Kaufvertrag einsetzen kann? Er darf ja während der Insolvenz keine neuen Schulden machen und ich hätte eine Sicherheit für mich. Liebe Grüße
20.08.2017 | 11:17

Antwort

von


(1390)
Pestalozzistraße 15 A
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Ein Kauf durch Sie und Ihren Ehemann ist auch während der Insolvenzverfahrens grundsätzlich möglich. Auch können während eines Insolvenzverfahrens neue Verbindlichkeiten begründet werden. Allerdings müssen diese bedient werden und dürfen den Ablauf des Insolvenzverfahrens nicht beeinträchtigen, da ansonsten ein Insolvenzgläubiger beantragen kann die Restschuldbefreiung zu versagen.

2. Da bei einem Mietkauf erst nach Zahlung der Mieten und einer möglichen Schlusszahlung das Eigentum übergeht, besteht hier nicht die Gefahr, dass das Eigentum an der Immobilie in die Insolvenzmasse fällt, vorausgesetzt die Eigentumsübertragung findet nach Abschluss des Insolvenzverfahrens statt.

3. Eine Bürgschaft bietet Ihnen während des Insolvenzverfahrens nur geringen Schutz. In der Regel erhält der Insolvenzschuldner den unpfändbaren Betrag aus seinem Einkommen. Ein pfändbares Vermögen besteht während des Verfahrens in der Regel nicht, so dass Ihr Ehemann aus der Bürgschaft mangels pfändbaren Einkommen nicht in Anspruch genommen werden kann.

4. Zur weiteren Vorgehensweise sehe ich keine Bedenken, warum Ihr Ehemann nicht auch für die Mietzahlungen und eine eventuelle Schlusszahlung mithaften soll.

Zur Ihrer Absicherung sollten Sie aber eine Klausel aufnehmen, wonach Sie den Mietkaufvertrag jederzeit kündigen können ohne das noch Forderung gegenüber Ihnen geltend gemacht werden können. Diese Kündigungsmöglichkeit soll Sie vor weiteren Forderungen bewahren, sollte Ihr Ehemann die Raten nicht mehr bedienen können.

Allerdings verlieren Sie dann die bisherigen Zahlungen und möglich Investitionen für Renovierungsmaßnahmen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 20.08.2017 | 13:20

Wenn aber nur ich den Notar Kaufvertrag unterschreibe, wäre dann nur ich Haftbar wenn er sich z. B von mir trennt und ich sein Einkommen nicht mehr habe um die Raten zu bezahlen? Er ist alleine der Verdiener in der Familie. Liebe Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.08.2017 | 16:57

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wenn nur Sie den Kaufvertrag unterschreiben, sind nur Sie haftbar, werden aber auch Eigentümerin.

Eine Bürgschaft hilft Ihnen für die Dauer des Insolvenzverfahrens nicht weiter, allenfalls nach Abschluss des Insolvenzverfahrens.

Insoweit kann Ihr Ehemann auch die Mithaftung für die Raten direkt übernehmen. Dann bedarf es keiner gesonderten Bürgschaft.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 27.08.2017 | 16:07

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die nette und schnelle Beratung. Hat mir sehr weitergeholfen. Lg"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.08.2017
5/5,0

Vielen Dank für die nette und schnelle Beratung. Hat mir sehr weitergeholfen. Lg


ANTWORT VON

(1390)

Pestalozzistraße 15 A
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht