Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Buchführungspflicht

| 18. Oktober 2022 16:08 |
Preis: 55,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

(1) Ich habe ein Gewerbe; 2021 mehr als 60.000 € Gewinn
(2) habe ich freiberufliche Einkünfte; Gewinn ca. 40.000 €
Nach § 141 AO habe ich 2023 Buchführungspflicht; Mitteilung habe ich erhalten.
Aus der Mitteilung geht nicht hervor, ob sich die Buchführungspflicht auch auf die freiber. Tätigkeit , die ja unter 60000 Gewinn bleibt, erstreckt, oder ob ich wie bisher eine EÜR über diesen Bereich (per Elster) abgeben kann?

Danke für Antwort
W.R.

18. Oktober 2022 | 17:15

Antwort

von


(691)
Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, diese beantworte ich aufgrund Ihrer Angaben wie folgt.

Für eine freiberufliche Tätigkeit kann IMMER mittels einer EÜR der Gewinn ermittelt werden. Hier gibt es keine Umsatz- und/oder Gewinngrenzen und insoweit auch keine doppelte Buchführungspflicht.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Andreas Wehle /Aachen


Rechtsanwalt Andreas Wehle

Bewertung des Fragestellers 18. Oktober 2022 | 17:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Kurze Frage - kurze Antwort >> alles OK!!!

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Der Text passt nicht so Recht zu den vergebenen Sternen, aber gut, dass ich Ihnen ein wenig helfen konnte.
MfG RA A. Wehle /Aachen

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Wehle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18. Oktober 2022
4,2/5,0

Kurze Frage - kurze Antwort >> alles OK!!!


ANTWORT VON

(691)

Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht