Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.073
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

BtmG- Vorladung / shinyflakes.bla OnlineDrogenHandel


15.10.2016 17:32 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

hallo

habe eine vorladung zum polizeilichen verhör bekommen..zum 19.10.16
nach BtmG am 11.11.2014 in meinem heimatort.
am 11.11.2014 tätigte ich eine bitcoin-zahlung und bestellte mir bei der damaligen seite shinyflakes.bla, 10gramm speed(ca.40) und ein gramm koka(ca.80euro)
tatsächlich kam nach über einem monat ein kleiner umschlag an.
inhalt;sehr sorgfältig verpackt:
10 gramm speed; durchschnittlicher qua.
1 gramm koka; sehr schlecht,wenn überh. 5%rein.

nach viell. weiteren 2 monaten wurde der betreiber der seite (20j.der noch bei mama lebt)mit, mehreren kilo drogen aller arten,verhaftet...er zerstörte bei seiner verhaftung wohl noch einen teil seiner speicherdaten.
.tatsächlich hat er mehrere 100 sendungen versand.

ich bin wohl z.b. nr.327

meine frage:
lohnt sich eine akteneinsicht und ein anwalt für mich?..wegen der kleinen menge und dem "massen-prozess".werden da nicht eh "einheitliche Strafen verteilt".
und spielt es da für mich überhaupt noch eine strafmindernde rolle, ob ich nun z.b.
überhaupt erst gar nicht zum termin hin geh oder aber doch hingeh und kooparativ alles zugebe!?

mfg
15.10.2016 | 18:09

Antwort

von


344 Bewertungen
Tessiner Str. 63
18055 Rostock
Tel: 0381-2024687
Tel: 0162-1353761
Web: doreen-prochnow.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gibt es in Deutschland keine "Massenbestrafungen", sondern jeder Täter wird nach der Schwere seiner Schuld auch bei gleichem Tatvorwurf bestraft. Dies kann im Wege eines Strafbefehls erfolgen oder bei geringen Mengen durch eine Einstellung gegen Auflagen.

Insofern spielen Geständnis, Vernehmungsverhalten und insbesondere auch die individuelle Beweisbarkeit, Wiederholungstaten sowie sonstige BZR-Einträge auch bei einer Überführung von mehreren hundert Shopkunden eine Rolle.

Die relativ geringe Menge steht bei Drogendeliktenoft im Mittelpunkt. Hierunter sind bis zu 3 Konsumeinheiten zu verstehen. Dies mag bei dem Koka zu treffen, dürfte bei dem Speed-Kauf aber überschritten sein.

Um genau nachzuvollziehen, welche Mengen in welcher Konzentration des Reingehalts vorgeworfen werden, sollten sie tatsächlich einen Anwalt einschalten. Dieser sollte grundsätzlich auch prüfen, wie die Beweislage insgesamt für sie aussieht. Selbst wenn der Shop ihre Adressdaten und auch eine Zahlung von ihnen erhalten hat, ergeben sich eventuell andere Anhaltspunkte um die indizierte Beweiskette doch erfolgreich zu unterbrechen.

Darüber hinaus spielt auch die Häufigkeit ihres Konsumes eine Rolle, diese wird in der Regel durch ein medizinischen Gutachten zu den Abbauprodukten von Drogen (Blut, Urin, Haare, Nägel) bestimmt. Hier kann es sich lohnen, zu versuchen auf den Zeitpunkt der Gutachtenerstellung Einfluss zu nehmen. Hierbei spielen formelle Fragen und insbesondere Ladungsfristen eine Rolle, so dass eine Akteneinsicht sehr hilfreich sein kann.

Zu beachten ist schließlich auch, dass neben einer "normalen" Strafe wie einer Geld- oder Freiheitsstrafe auch die Verhängung von Führerscheinentzug und Fahrverboten in Frage kommt, insbesondere , wenn ein Missbrauch von Harten Drogen über einen längeren Zeitraum im Raum steht.

Aus meiner Sicht sollten sie also möglichst frühzeitig einen Anwalt einschalten um schon Einfluss auf das Ermittlungsverfahren ( und nicht erst das Gerichtsverfahren) nehmen zu können, und so bestmöglichste Verteidigungsstrategien zu ermitteln.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Doreen Prochnow

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Tessiner Str. 63
18055 Rostock
Tel: 0381-2024687
Tel: 0162-1353761
Web: doreen-prochnow.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61000 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles perfekt Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle meine Fragen wurden sehr gut und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand! Mal hoffen das das auch so eintrifft! ...
FRAGESTELLER