Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Brettspiel nachprogrammiert und im Internet veröffentlicht

19.11.2013 23:09 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Guten Abend,

ich bin mir nicht sicher, ob meine Frage unter der Rubrik "Urheberrecht/Markenrecht" oder "Internetrecht" richtig aufgehoben ist. Daher stelle ich sie unter "Generelle Themen".

Es geht um Folgendes und ich hoffe, Sie können mir eine Antwort geben:

Ich habe das sehr bekannte Brettspiel RISIKO der Firma Hasbro in einer Internet-/Browserfähigen Version nachprogrammiert und unter dem Namen "BATTLEFIELD EARTH" unter der Domain battlefieldearth.de veröffentlicht. Andere Spieler können sich registrieren und selbst Spiele eröffnen oder an bereits eröffneten Spielen teilnehmen.

Sämtliches Material, wie Spielfeld, Spielfiguren, Logo und Anleitung habe ich selbst entwickelt oder geschrieben.

Das Spielprinzip ist jedoch nahezu identisch zu dem Originalspiel und soll sich erst im Laufe der Zeit durch weitere Variationen ergänzen und vom Original abgrenzen.

Das Spiel wurde nicht programmiert, um damit Einnahmen zu erzeugen. Es ist ein reines Hobby-Projekt. Jedoch sollen mindestens Server-, Domain- und Werbungskosten durch Werbung oder in anderer Weise refinanziert werden.

Zusätzlich bin ich im Besitz der Domain risiko-online-spielen.de. Unter dieser Domain betreibe ich einen Blog, der sich mit dem Spiel beschäftigt.

Vor mehreren Jahren hatte ich bereits unter dieser Domain eine andere Risiko-Variante (Netrisk - wurde von einem anderen Entwickler programmiert und zum kostenlosen Download und Einsatz zur Verfügung gestellt) zu laufen.

Es gibt derzeit zahlreiche RISIKO-Clone im Web, die eigene Namen besitzen oder aber auch unter dem originalen Namen veröffentlicht wurden (Google-Suchbegriff "Risiko online spielen").

Meine Fragen:

1. Inwieweit sind der Name, das Spiel oder Teile davon urheberrechtlich geschützt?

2. Kann ich durch die Firma Hasbro rechtlich belangt werden, weil ich das Spiel programmiert und veröffentlicht habe?

3. Falls sich überraschend doch Einnahmen durch Werbung oder auf andere Weise generieren, die die Ausgaben übersteigen, also ein Gewinn übrig bleibt, habe ich dann rechtliche Forderungen durch Hasbro zu erwarten?

4. Kann ich das Spiel wieder unter der Domain risiko-online-spielen.de laufen lassen und auch den Namen "Risiko online spielen" benutzen?

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Antwort,
Oliver Maager

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Herr Ratsuchender,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

1. Inwieweit sind der Name, das Spiel oder Teile davon urheberrechtlich geschützt?
Der Name ist als solcher nicht urheberrechtlich geschützt, da es an der notwendigen Schöpfungshöhe fehlt und es sich um einen gängigen Begriff der deutschen Sprache handelt.
Beim dpma ist auch keine Marke unter dem Begriff „RISIKO" eingetragen. Es könnte jedoch ein Titelschutz vorliegen. Nach § 5 Abs. 1 MarkenG werden auch sog. Unternehmenskennzeichen und Werktitel geschützt. Werktitel sind die Namen oder besonderen Bezeichnungen von Druckschriften, Filmwerken, Tonwerken, Bühnenwerken oder sonstigen vergleichbaren Werken. Damit kann auch Schutz für den Werktitel von Spielen und Internetprojekten erlangt werden. Ein solcher wird vorliegen für das Brettspiel.
Wenn Hasbro ein Browserspiel mit dem Namen anbieten würde oder Computerspiel, dann würden Sie bei der Verwendung des Namens einen Markenrechtsverstoß begehen.
Wobei auch der Titel Battlefield Earth durch den im Jahre 2000 erschienenen Film Werktitelschutz genießen könnte wenn es dazu ein Spiel gäbe.
2. Kann ich durch die Firma Hasbro rechtlich belangt werden, weil ich das Spiel programmiert und veröffentlicht habe?
Für das Programmieren kann Sie niemand belangen und wenn Sie es unter einem anderen Namen publizieren würden wäre auch die Veröffentlichung kein Problem. Nur der Titel „Risiko" ist geschützt, nicht aber die dahinter liegende Spielidee. Es gibt aber vereinzelte Entscheidungen, welche dann auch einer Spielidee Urheberrechtsschutz gegeben haben, wenn sich die Idee und die Regeln des Spiels zu einem Handlungsfaden zusammenfassen ließen.
Die Spielidee von Risiko ist aber der Sieg über Länder und Kontinente und damit so alt wie das Kriegsspielzeug.
Für Onlinespiele gibt es dagegen solche Urteile noch nicht.
3. Falls sich überraschend doch Einnahmen durch Werbung oder auf andere Weise generieren, die die Ausgaben übersteigen, also ein Gewinn übrig bleibt, habe ich dann rechtliche Forderungen durch Hasbro zu erwarten?
Die möglichen rechtlichen Forderungen richten sich nicht ursächlich nach dem Gewinn. Urheberrechtsverletzungen können auch durch Private begangen werden und werden ebenso verfolgt wie solche durch Gewerbetreibende.
Bei der Markenrechtsverletzung könnte dies anders aussehen, denn für die Markenrechtsverletzung müsste eine markenmäßige Benutzung vorliegen. Dies geht nur als Gewerbetreibender und dies ist dann jeder der eine Tätigkeit ausübet die von Dauer zur Erzielung von Einnahmen ausübt. Dies wäre dann bei Ihnen der Fall.
Aber es müsste auch eine Verletzungsgefahr vorliegen. Dies scheint mir nach Inansichtnahme der Seite eher ausgeschlossen.

4. Kann ich das Spiel wieder unter der Domain risiko-online-spielen.de laufen lassen und auch den Namen "Risiko online spielen" benutzen?
Dies würde ich unterlassen, da Sie dann den Werktitel und damit die Marke „Risiko" verwenden und gerade mit der Verwechslungsgefahr spielen. Mit der Domain würden sie die Marke auch markenmäßig nutzen und damit möglicherweise abgemahnt werden mit der Folge dies in Zukunft zu unterlassen und auch noch mit den Kosten der Abmahnung belastet zu werden.
Von der Domain als Plattform für das Spiel würde ich die Finger lassen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung, etwas für die Abmahnung, in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.

Weiterhin möchte ich Sie höflichst auf die Bewertungsfunktion aufmerksam machen, die dafür sorgt, diesen Service für andere Ratsuchende transparenter zu machen.


Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER