Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Brauche dringend eine Rat !


20.07.2007 14:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Problem ist folgendes :
Ich hatte mal ein Problem mit einem Stromlieferanten der ausschließlich per Bankeinzug sein geld abbuchte. Dies klappte auch am Anfang recht gut. Auf einmal wurde nichts mehr abgebucht und ich rief dort an um nachzufragen warum dies so ist. Es wurde mir nur mitgeteilt es liegt an einem neuen programm welches noch Fehler hat aber es wird dann noch bearbeitet und ich soll die offenen Posten die dadurch enstanden sind erstmal nicht selber überweisen es wird dann abgebucht. Soweit OK dachte ich. Dann bekam ich Post von einer Firma mit Forderungsmanagement die den offenen Betrag einforden wollten ! Ich habe darufhin den Zettel der dabei lag augefüllt und abgeschickt ! Und habe aber die Summe auf eine mon. Rate von 40€ gesetzt. Dauerauftrag eingerichtet und ab da war eigentlich Ruhe. Bis ich Post von einem Anwalt bekam mit der gleichen Forderung ! Ich schrieb dorthin dass ich bereits bei der Firma X bezahle ! Wieder lange Ruhe ! Und nun kam Post vom Amtsgericht dass der Anwalt einen Antrag auf Haftbefehl erlassen hat mit der Vollstreckung einer eid. Versicherung !
Und ich mich äußern soll !
Was soll ich jetzt machen ? Ich habe doch bezahlt ! Habe nur leider kein nachweis über die Zahlungen an das Forderungsmanagement ausser die Zahlungen die regelmäßig auf meinem Kontoauszug stehen mit Kto und Blz ! Was ich damit sagen möchte die haben mir nichts mehr geschickt als ich die Ratenzahlungsvereinbarung abgeschickt hatte ! Nur die Kto und Blz !

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich - die Richtigkeit Ihrer Angaben vorausgesetzt - anhand der von Ihnen gemachten Angaben gerne wie folgt summarisch beantworten möchte:

Voraussetzung für den Erlass eines Haftbefehls ist zum einen, dass ein rechtskräftiger offener Zahlungstitel gegen Sie bestehen muss. Des Weiteren müssen Sie in dem zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung bestimmten Termin nicht erschienen sein oder die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung verweigert haben. Das Gericht hat dann auf Antrag einen Haftbefehl zu erlassen.

Voraussetzung für die Erteilung eines Auftrages auf Abnahme der eidesstattlichen Versicherung ist nach § 900 ZPO, dass die Pfändung zu einer vollständigen Befriedigung des Gläubigers nicht geführt hat, oder der Gläubiger glaubhaft macht, dass er durch die Pfändung seine Befriedigung nicht vollständig erlangen kann, oder der Schuldner die Durchsuchung verweigert hat, oder der Gerichtsvollzieher den Schuldner wiederholt in seiner Wohnung nicht angetroffen hat, nachdem er einmal die Vollstreckung mindestens zwei Wochen vorher angekündigt hatte – dies gilt nicht, wenn der Schuldner seine Abwesenheit genügend entschuldigt und den Grund glaubhaft macht.

Ich gehe davon aus, dass diese Voraussetzungen auch tatsächlich gegeben sind. Sollten Sie jedoch auf die Forderung gezahlt haben, so ist dieser Anspruch erfüllt. Weitergehende Forderungen dürften dann nicht mehr geltend gemacht werden.

Demzufolge müssten Sie sich unbedingt mit dem Anwalt der Gegenseite in Verbindung setzen und diesem die Erfüllung des Anspruchs nachweisen. Neben der Kontonummer und der Bankleitzahl müsste Ihnen auch der Name des Forderungsinstituts bekannt sein. Des Weiteren verfügen Sie sicher über eine Auftragsnummer. Hiernach sollte es möglich sein die Forderung des Inkassobüros zu bestimmen und dem Anwalt darzulegen, dass Sie tatsächlich auf die Forderung des Stromunternehmens regelmäßig gezahlt haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem konkret zu erörtern. Gerne bin ich bereit, diese Aufgabe für Sie zu übernehmen. Hierfür bin ich jederzeit für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbar.


Mit freundlichen Grüßen


Philipp Achilles
Rechtsanwalt
------------------------------------------

Gisselberger Straße 31
35037 Marburg

Telefon: 06421 - 167129
Fax: 06421 - 167132

achilles@haftungsrecht.com
www.haftungsrecht.com




Nachfrage vom Fragesteller 23.07.2007 | 08:42

Vielen Dank für die schnelle Antwort !
Nun würde ich gerne wissen, wie lange es dauert bis Sie die ersten Schritte übernehmen würden und was für Kosten ungefähr auf einen zukommen ?!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.07.2007 | 10:27

Sehr geehrte Fragestellerin,

leider bin ich zur Zeit im Urlaub. Ich bitte Sie daher, einen Kollegen vor Ort aufzusuchen um sich von diesem umfassend beraten zu lassen. Ohne den genauen Umfang des Verfahrensstandes zu kennen, lässt sich das Kostenrisiko nicht bestimmen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Achilles
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER