Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bitte bewerten Sie nachfolgendes Arbeitszeugnis

20.06.2008 22:58 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Sehr geehrte Rechtsanwälte,

bitte bewerten Sie nachfolgendes Arbeitszeugnis, welches ich nach eigener Kündigung aufgrund eines Arbeitsplatzwechsels erhalten habe. Ich hätte gerne eine Benotung der einzelnen Bereiche und welche Gesamtnote diesem Zeugnis zugewiesen werden kann. Es handelt sich um einen industriellen Dreischichtbetrieb, in dem ich keinerlei Kundenkontakt hatte.

- - -
Herr Xxxxxxx Yyyyy, geboren am ##.##.#### in Zzzzzzzzz, war vom 5.5.2003 bis zum 31.05.2008 als Mitarbeiter in der Abteilung Aaaaaaaaaa tätig.

(es folgt hier die ausführliche und korrekte Auflistung des Aufgabengebiets, allerdings mit zwei Rechtschreibfehlern)

Er beherrschte sein Arbeitsgebiet sehr sicher und kannte sich mit allen Prozessen und Gegebenheiten des Unternehmens gut aus. Xxxxxxx Yyyyy besitzt ein gutes Urteilsvermögen und konnte hinsichtlich der Arbeitsabläufe stets gut durchdachte Anregungen machen und realisieren. Auch unter starker körperlicher Belastung erfüllte er unsere Erwartungen stets in zufriedenstellender Weise. Er arbeitete sehr gründlich und zügig.

Xxxxxxx Yyyyy dachte bei der Arbeitsvorbereitung gut mit und erledigte die Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik. Er arbeitete mit Engagement und Eigeninitiative.

Hervorheben möchten wir, dass Xxxxxxx Yyyyy stets Arbeit von guter Qualität erbrachte. Aufgrund seiner hohen Daueraufmerksamkeit erledigte er auch repetitive Aufgaben sorgfältig und effizient. Die Aufgaben seiner Position hat er zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt und unseren Anforderungen in jeder Hinsicht entsprochen.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern ware vorbildlich.

Xxxxxxx Yyyyy verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.05.2008. Für die Zukunft wünschen wir Xxxxxxx Yyyyy, dem wir an dieser Stelle ausdrücklich für die stets gute Leistung danken, beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin Erfolg.
- - -

Besten Dank!

Eingrenzung vom Fragesteller
20.06.2008 | 23:04

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Beachtung der Angaben.

Zur Einleitung sei gesagt, dass der Gesetzgeber zur Bewertung von Arbeitszeugnissen keine Regelung getroffen hat, es ist lediglich der grundsätzliche Anspruch auf ein qualifiziertes Zeugnis geregelt. Das LAG Hamm hat einen "Katalog" zur Zeugnissprache entwickelt, der häufig hernagezogen wird. Letztlich kann Ihr örtliches Arbeitsgericht die Note eines Zeugnisses aber anders beurteilen, weil es keine vorgeschriebenen Formulierungen gibt.

Der Arbeitnehmer hat grundsätzlich einen Anspruch auf ein befriedigendes Zeugnis. Beansprucht er eine bessere Note, muß er seine bessere Leistung vor dem Arbeitsgericht darlegen und beweisen.

Der Bereich "Fachkenntnisse" ist benotet zwischen 2 und 3. Die Arbeitsmotivation ist mit befriedigend bewertet.

Die Arbeitsqualität ist ebenfalls zwischen 2 und 3 bewertet, aber eher mit Tendenz zur 2.

Entscheidend ist in der Zusammenfassung der Satz ...."hat er zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt......".
Dies ist die Gesamtbewertung und entspricht einem befriedigend. Der zweite Halbsatz läßt den Rückschluss zu, dass es eher ein gutes befriedigend ist.

Es handelt sich im Ergebnis um ein "normales" Zeugnis ohne versteckte nachteilige Formulierungen.

Ob dieses Zeugnis Ihrer Leistung entspricht, kann ich nicht beurteilen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Familienrecht


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell. Unkompliziert. Verständlich. Direkt. Absolut weitergeholfen. Klare Empfehlung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
trotz kurzer Info, genau auf den Punkt getroffen. ...
FRAGESTELLER