Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bindungsfrist bei außerordentlicher Kündigung eines Makleralleinauftrag

| 17.11.2020 09:26 |
Preis: 28,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
ich habe einen Makler mittels Makleralleinauftrag beauftragt meine Immobilie zu verkaufen. Das ist nun über 3 Monate her und seitdem hat sich nichts getan. Nun haben sich Interessenten direkt bei mir gemeldet, da lt. Makler keine Besichtigung möglich sei. Die Interessenten haben sogar Angebote an den Makler gesendet, diese hat er mir jedoch nicht weitergeleitet.
Ich bin mir mit einem der Interessenten einig geworden, möchte den Verkauf nun aber ohne den Makler stattfinden lassen, da er den Verkauf eher verzögert statt beschleunigt hat. Ich kann den Makleralleinauftrag monatlich kündigen, aber hier mein Problem: Die Interessenten sind über die Online-Announce des Maklers auf die Immobilie aufmerksam geworden, somit ist er ja Mitursacher des Kaufvertrages und könnte auch nach Vertragsbeendigung seine Provision einfordern.... Nun meine Frage: Muss Provision entrichtet werden, wenn der Makleralleinauftrag auf Grund der obigen Sachverhalte fristlos und außerordentlich gekündigt wird?
Falls ja, muss der Makler überhaupt über den Verkauf der Immobilie informiert werden?
Wie lange ist die Bindungsfrist und kann die Immobilie einfach nach deren Ablauf provisionsfrei an die Interessenten veräußert werden?
Welche Rechte hat der Makler bei einer Veräußerung während der Bindungsfrist? Kann er Informationen über den Verkauf (wer ist Käufer) erzwingen? Kann er die volle Provision verlangen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

17.11.2020 | 09:59

Antwort

von


(2993)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Beanspruchung der Maklergebühr wäre treuwidrig, wenn dieser nichts dafür getan haben sollte, dass der Abschluss zustande kommt, insbesondere wenn dieser wahrheitswidrig erklärt, dass Besichtigungen nicht möglich seien und im Übrigen auch keine Rückantworten gibt.

Den Vertrag können Sie daher fristlos und außerordentlich kündigen. Eine Hinweispflicht zum Makler wegen des Verkaufes besteht nicht. Bindungsfristen entfallen bei einer Kündigung dann ebenfalls.

Er kann weder Informationen verlangen, noch die Provision verlangen, da er treuwidrig seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 17.11.2020 | 11:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Schnelle und sehr kompetente Antwort, welche genau auf meine Fragestellung passte. Klare Weiterempfehlung

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 17.11.2020
5/5,0

Schnelle und sehr kompetente Antwort, welche genau auf meine Fragestellung passte. Klare Weiterempfehlung


ANTWORT VON

(2993)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht