Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bildrechteverletzung auf Auktionsplattform

04.12.2006 14:34 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Sehr geehrte Damen und Herren.

Wir verkaufen Produkte auf Auktionsplattformen wie Ebay und co.
Ein ehemaliger Kunde für den wir große Lieferungen aus Fernost organisiert haben verkauft nun die gleichen Produkte wie wir auf den Plattformen. Das ist nicht mal schlimm. Nur nutzt er die von uns erstellen Fotos für die wir sehr viel Geld bei einem Fotografen bezahlt haben. Er hat sie sich einfach von der Auktionsplattform kopiert. Ist das Strafbar? Wie können Wir Ihn dazu zwingen diese von uns erstellten Fotos von der Plattform zu nehmen?
Oder was kann man überhaupt machen um Schadensersatz geltend zu machen? Er reagiert nicht auf unsere Briefe und mails.
Die nächste Sache ist das er in der Schweiz seinen Sitz hat.
Kann man da überhaupt etwas machen?

Für eine schnelle Anwort wäre ich dankbar.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Frage und möchte diese unter Zugrundelegung des von Ihnen dargestellten Sachverhaltes wie folgt beantworten:

Sofern Ihr Konkurrent, die Fotos einfach kopiert hat und bei sich auf der Auktionsplattform verwendet, verletzt er zum einen das Urheberrecht des Fotografen an den Bildern. Ich gehe davon aus, dass Sie das alleinige Nutzungsrecht der Fotos haben. Dann verletzt der Konkurrent auch Ihr Nutzungsrecht. sie können ihn dann auf Beseitigung (=Herunternehmen der Fotos von der Plattform), bei Wiederholungsgefahr auf Unterlassung und auch auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Wie hoch der Schadensersatz sein kann, muss im Einzelfall geklärt werden. Anhaltspunkt kann der vom Konkurrenten erzielte zusätzliche Gewinn sein.

Sie sollten ihn schriftlich (Einschreiben) auffordern, die Bilder herunter zu nehmen und ihn ggf. auffordern, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Wie ich ihren Schilderungen entnehme, hat Ihr Konkurrent wohl schuldhaft gehandelt. Daher rate ich Ihnen, sich anwaltlicher Hilfe vor Ort zu bedienen, für deren Kosten Ihr Konkurrent im Ergebnis wohl aufkommen müsste. Das Verhalten des Konkurrenten kann auch strafrechtlich relevant sein, wenn er dieses schuldhaft begangen hat, wovon hier nach Ihrer Darstellung wohl auszugehen ist.

Problem ist bisher für Sie, dass er sich nicht auf Ihre Kontaktversuche meldet. Es gibt jedoch einige Abkommen zwischen den europäischen Staaten, darunter auch Deutschland und die Schweiz, welche die Zustellung von Dokumenten betreffen, sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich. Insofern heißt nur, dass Ihr Schuldner in der Schweiz ist, nicht, dass Sie Ihre Ansprüche nicht geltend machen können. Sie haben auch die Möglichkeit, in Deutschland einen gerichtlichen Titel zu erlangen und diesen dann in der Schweiz zu vollstrecken. Allerdings kann ein solcher Weg länger dauern, als ein „normales“ Verfahren in Deutschland.

Abschließend rate ich Ihnen, sich vor Ort kompetente Hilfe bei einem Rechtsanwalt zu holen, der die verschiedenen Probleme eingehend untersuchen kann. Insbesondere die Wahl des richtigen Gerichtsortes kann hier nicht abschließend geklärt werden. Nach Ihren Schilderungen haben Sie jedoch die genannten Ansprüche.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Maldonado
- Rechtsanwältin -

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER