Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bildrechte erfolgsabhängig vergüten ?

| 14.11.2017 12:17 |
Preis: 40,00 € |

Medienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Ich habe ein Foto im Rahmen der Panoramafreiheit eines bekannten Bauwerks gemacht.
Nun fragt das Tourismusamt der Stadt nach, ob es Bildrechte an diesem Foto erwerben kann.
Unabhängig vom Umfang der Rechte, das Foto könnte a) zB auf einige Tassen gedruckt und damit ein Flop werden aber auch b)die
Topmarketingkampagne der Stadt werden. Lege ich nun einen Betrag fest, so wäre es für a) zu hoch aber für b) bei weitem zu wenig.
Gibt es eine vertragliche Möglichkeit, an dem Erfolg des Fotos bei der Vermarktung durch die Stadt zu profitieren oder muss man sich einmalig festlegen und verzichtet im Erfolgsfall auf einen evtl. grossen Gewinn?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst einmal bietet Ihnen das Gesetz in § 32a UrhG einen gewissen Schutz davor, dass Sie einen zu niedrigen Betrag ansetzen und bei einer deutlich umfangreicheren Nutzung hieran nicht mehr beteiligt werden.

Dennoch ist es natürlich möglich und auch empfehlenswert, bereits in der Nutzungsvereinbarung eine Vergütung abhängig von der tatsächlichen Nutzung zu vereinbaren. Es gibt hier verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. einen bestimmten Lizenzbetrag pro bedruckter Tasse, pro Monat für eine Nutzung auf der Homepage etc.. Dies kann auch mit einer einmaligen Pauschalzahlung kombiniert werden, also ein Festbetrag für einen bestimmten Nutzungsumfang und angemessene Beteiligung bei darüber hinausgehender Nutzung.

Sie brauchen sich also nicht einmalig festzulegen, sondern können im Rahmen der Vertragsfreiheit flexibel die Nutzung und deren Vergütung in einer Vereinbarung regeln. Hilfreich können hierbei z.B. die Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) sein, die bereits entsprechende Aufschlüsselungen nach Nutzungsumfang enthalten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 14.11.2017 | 15:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Besten Dank. Antwort war sehr hilfreich."
Stellungnahme vom Anwalt: