Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beziehung zu 17 jähriger

15.03.2019 11:09 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Ich bin 41 und habe eine 17 jährige Freundin die erst im nächsten Jahr 18 wird.
Ihre Eltern haben etwas gegen diese Beziehung und verbieten jetzt jeden Kontakt.
Sollten wir uns dem widersetzen drohen sie mit einer Anzeige.
Was kann uns oder besser mir im Falle einer Anzeige passieren.
Ist diese Beziehung erlaubt oder verboten.
Wir hatten noch keinen Sex da sie warten möchte bis sie 18 ist. Was für mich völlig ok ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,


strafrechtlich ist es nicht verboten, wenn es nur eine Beziehung; strafrechtlich relevant kann es dann werden, wenn es zu sexuellen Handlungen kommt, bei denen die Voraussetzungen nach § 182 StGB gegeben sind, also eine Zwangslage ausgenutzt werden würde oder sexuelle Handlungen gegen Entgelt vorgenommen werden. Das ist alles nach ihrer Sachverhaltsdarstellung auszuschließen.


Aber die Eltern haben noch das Sorgerecht und können daher auch tatsächlich Umgang untersagen, so dass im Wiederholungsfall nach ernsthafter Unterlassungsforderung dann ein zivilrechliches Unterlassungsverfahren möglich wäre, wenn die Eltern dass gegen den Willen der Tochter tatsächlich einleiten wollten. Ob das Verfahren dann erfolgreich wäre oder ggfs. sogar einen Missbrauch des Sorgerechtes darstellen würde, hängt von den Gründen der Eltern ab - allei der Altersunterschied wird dabei kaum reichen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 15.03.2019 | 11:53

Das bedeutet, wenn wir uns weiterhin treffen muss ich mit der Anzeige rechnen, brauche aber keine Konsequenzen zu befürchten da sie alles freiwillig macht und bei mir sein möchte?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.03.2019 | 11:56

Sehr geehrter Ratsuchender,


das wird es bedeuten, ja.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER