Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beziehung zu 16 Jähriger

23.10.2011 21:03 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


12:50

Hallo, ich bin 35 und führe eine Beziehung mit einm Mädchen welches 16 Jahre alt ist.
Wir kennen uns seit sie 4 Jahre alt ist und irgendwann haben wir uns ineinander verliebt.
Nun ist sie schwanger geworden und selbstverständlich möchte sie und auch ich das das Kind zur Welt kommt.
Meine Freundin hat mit ihrer Mutter die Alleinerziehend ist erhebliche Probleme die so weit gehen das seit einigen Wochen eine Betreuerin vom Jugendamt das Aufenthaltsbestimmungsrecht sowie Gesendheits und Schulüberwachungsangelegenheiten übertragen bekommen hat.
Meine Freundin wohnt allerdings noch bei ihrer Mutter doch wird seitens des Jugendamtes versucht sie in einem betreuten Wohnen oder ähnliches unterzubringen.
Nun wo sie schwanger ist wird sich die Sache scheinbar schwieriger gestalten.
Welche möglichkeiten haben wir das wir zusammenziehen können?
Wer bekommt das Sorgerecht für das Baby?
Und können irgendwelche rechtlichen Schritte gegen mich eingeleitet werden wegen dieser sexuellen Beziehung und was wäre wenn sie jetzt einfach bei mir einzieht?

23.10.2011 | 21:24

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie vorab, dass meine nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können. Der Umfang meiner Beratung ist dabei durch die zwingenden gesetzlichen Vorgaben des § 4 RVG begrenzt.

Solange das Aufenthaltsbestimmungsrecht beim Jugendamt liegt, wird das Mädchen nicht mit Ihnen zusammenziehen dürfen. Zieht sie doch bei Ihnen ein und helfen Sie ihr, sich vor dem Jugendamt zu verstecken, kommt Ihre Strafbarkeit nach § 235 Abs. 1 Nr. 2 StGB in Betracht.

Das Sorgerecht für das Kind wird einem volljährigen Vormund übertragen. Das kann ein vom Jugendamt bestellter Pfleger sein, die Oma aber auch der Vater des Kindes - also Sie.

Rechtliche Konsequenzen müssen Sie nicht befürchten, weil Ihre Freundin minderjährig ist, wenn die sexuelle Beziehung auf freiwilliger Entscheidung beruht und kein Abhängigkeitsverhältnis besteht (also z.B. Lehrer -> Schülerin).

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben. Für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen stehe ich zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 26.10.2011 | 18:55

Hallo und danke für die Antwort.
Ich kann nur nicht nachvollziehen warum ich mich strafbar machen könnte wenn sie sich freiwillig bei mir aufhält. ich nehme sie bei mir auf und gebe Nachricht ans Jugendamt das sie zu mir geflüchtet ist. dann müsste doch das ja das familiengericht anrufen um eine Rückführung zu beantragen oder sehe ich das falsch. und was spricht dagegen das wir zusammen ziehen und dem baby eine geordnete Familie und gute Zukunft bieten?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.10.2011 | 12:50

Eine Strafbarkeit sehe ich ebenfalls nicht - darauf hatte ich bereits hingewiesen.

Über das Sorgerecht entscheidet das Familiengericht - sie können selbstverständlich beantragen, dass die Kindesmutter zu Ihnen zieht und Sie das Sorgerecht für Ihr Kind erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER