Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beziehung mit Schutzbefohlenen


| 28.04.2006 18:30 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Hallo,
ich bin weit über 18 Jahre alt und als Pförtner in einer Schule für Sprach- und Hörgeschädigte tätig. Habe dort vor ein paar Wochen ein Mädchen kennengelernt das im Juli 2006 18 wird. Sie ist hörgeschädigt. Wir haben bereits regen SMS-Kontakt. Würde gerne eine Beziehung mit ihr anfangen (auch intim). Ich gehe zu 99% davon aus, daß sie das auch möchte. Meine Frage hierzu wäre: Mache ich mich in irgendeiner Weise strafbar? Und falls ja, welche Konsequenzen würden sich daraus ergeben?
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne will ich Ihre Anfrage beantworten.

Und kann Ihre Bedenken auch entkräften. Wenn Sie mit dem Mädchen eine Beziehung eingehen, machen Sie sich nicht strafbar. In Betracht käme eine Strafbarkeit nach § 174 StGB, Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen. Jedoch müsste das Mädchen hierzu in einem sogenannten Obhutsverhältnis zu Ihnen stehen. Sie müssten also die geistige und sittliche Entwicklung überwachen und leiten. Das aber ist bei einer Stellung als Pförtner nicht der Fall.

Weiter käme § 174 c StGB in Betracht, Sexueller Mißbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs- Behandlungs- oder Betreuungsverhältnisses. Hierzu müssten Ihnen Ihre potentielle Partnerin aber „anvertraut“ i.S.d. genannten Vorschrift sein. Das wiederum aber ist bei Ihrer Stellung als Pförtner nicht der Fall. Darüber hinaus würde es auch an dem geforderten Mißbrauch des Beratungs- Betreuungs- oder Behandlungsverhältnisses fehlen.

Sie machen sich also, wenn Sie eine auch intime Beziehung mit Ihrer potentiellen Partnerin beginnen, nicht strafbar.


Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt


www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hallo Herr Gräber.
Vielen, vielen herzlichen Dank für diese äußerst schnelle Beantwortung meiner Frage. Bleibt nur der bittere Beigeschmack, daß sie es evtl. nicht ernst mit mir meint und unter umständen nur eins auswischen will. Was ich nicht glaube, da ich ihr in keinster Weise geschadet habe, bzw. sie beleidigt habe.
Auf jeden Fall geht´s mir jetzt besser. Haben Sie nochmals vielen Dank für die Entkräftung meiner Bedenken!
Wünsche Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende und verbleibe mit freundlichsten Grüßen "