Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bewertungsrücknahme auf EBAY

| 12.05.2009 15:27 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Sehr geehrte Damen und Herren,

auf EBAY hatte ich einen Autolautsprecher (Subwoofer mit 2 eingebauten Lautsprechern) für € 32,- inkl. Porto versteigert.

Der Käufer stellte einen Mangel an einem der Lautsprecher fest.
Mir war der Fehler nicht bewusst und ich habe dem Käufer sofort eine Kulanzzahlung oder Rücknahme angeboten (Bei der Kulanzzahlung war ich von ca. € 10,- ausgegangen, um eine Relation zum Auktionswert zu halten).

Der Käufer hatte sich jedoch ein Angebot eines Lautsprecher-Shops eingeholt und forderte € 59,- für ein neues Lautsprechersystem.

Ich habe vom Käufer dann umgehend eine Rückabwicklung der Auktion gefordert, wobei ich ihm natürlich alle Auktionskosten und die Rücksendegebühr erstatten wollte.

Der Käufer hat dann nach etlichen Mails seine Forderung auf € 10,- Kulanzgebühr gesenkt, da er die Box unbedingt behalten wollte.

Ich hatte jedoch immer wieder auf Auktionsrücknahme und positiver Bewertung bestanden.

Daraufhin wurde ich negativ bewertet:
"Ware defekt! Keine Kulanzbereitschaft!......."

Diese Bewertung möchte ich entfernen.
Die Ware war zwar defekt, aber ich habe sofort Kulanz angeboten.

Der antwortende Anwalt/in erhält ein Mandat.
Eine Rechtsschutzversicherung ist vorhanden.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Informationen beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Zunächst möchte ich Sie aber darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Grundsätzlich gilt zwar, dass, wer sich einer öffentlichen Verkaufsplattform bedient, sich auch der Bewertung, die diese Plattform anbietet unterwerfen muss. Jedoch darf der Bewertende natürlich keinesfalls unwahre Tatsachen behaupten. Ist dies der Fall, so hat der Bewertete einen Anspruch darauf, dass die Behauptung zurück genommen wird.
Dies ist vorliegend offenbar der Fall.
Nach Ihren Angaben haben Sie dem Käufer eine Kulanzzahlung oder die Rücknahme des Artikels sofort angeboten. Der Käufer hat allerdings in der Bewertung behauptet, dass keine Kulanz Ihrerseits zu erkennen war. Damit liegt eine unwahre Tatsachenbehauptung vor. Somit haben Sie einen Anspruch auf Änderung des Kommentars.
Allerdings ist die Änderung des Kommentars "Ware defekt" wohl nicht möglich, da er den Tatsachen entspricht.

Leider zeigt sich, dass Bewertende sich nur selten bereit erklären, eine Bewertung auch nach dieser Argumentation zu ändern, so dass die Durchsetzung des Anspruchs nur selten ohne anwaltliche Hilfe durchgesetzt werden kann.
Für die Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber dem Käufer stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Götten
(Rechtsanwältin)

Bewertung des Fragestellers 12.05.2009 | 18:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle und ausführliche Antwort

"