Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bewertung der Eigenleisutng im Scheidungsfall


27.06.2006 13:47 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,

ich bin geschieden, und trete nun den Gang der Vermögensregelung an.
Folgende Umstände:

Mein Frau setzte zum Hauskauf ihr geerbtes Vermögen von ca 120T € ein.

Während einer 5 Jährigen Umbauphase wurde das vorher als Pension (keine zusammendhängede Vermietung möglich) gebaute Haus in 3 Mieteinheiten umgewandelt.
Diese Eigenleistung wurde zum größten Teil von meinen Vater, seiner Frau und zu Teilen von mir selber erbracht.
Ich bezahle seit dem Kauf des Hauses den Kredit ab.
Meine Exfrau und ich sind zu gleichen Teilen als Eigentümer im Grundbuchamt eingetragen.
Die für den Umbau aufgebrachte Summe liegt bei ca. 50T€.

Meine Frau lehnt eine Bewertung der Eigenleistung ab. Welche Möglichkeiten habe ich in die erbrachte Eigenleistung gelten zu machen?

Ich würde Sie bitten diese Frage nicht zu veröffentlichen

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

wunschgemäß werde ich Ihnen zeitnah durch private Email antworten.

MfG

RA Steininger
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER