Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bewährungsende

| 18.10.2006 19:43 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler


Hallo,

ich habe eine Frage zur Bewährungszeit (3Jahre) bzw. zu deren Ende,
das am 16.10.06 um 24:00 Uhr war.

Der Bewährungshelfer hat bereits seinen Abschlussbericht geschrieben, habe meine Auflagen
erfüllt bin alle 6 Wochen zum Bewährungshelfer gegangen, habe die benötigten Unterlagen wie
gefordert alle 4 Monate vorgelegt und die Geldstrafe ist auch bereits abbezahlt.

1. Frage Was steht in so einem Abschlussbericht ?

2. Frage Bekomme ich vom Gericht Post über den Straferlass ?

3. Frage Wenn ja, wann ca.
bis heute 18.10.06 noch nichts erhalten, normal oder schlecht

4. Was zählt als Ende der Bewährung
die tatsächliche Zeit oder das Datum der Gerichtspost

5. Sind mit dem Ende der BW auch die Auflagen erloschen ?


Vielen Dank im voraus
MfG.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

In seinem Bericht wird Ihr Bewährungshelfer über Ihr Verhalten während der Bewährungszeit berichten und den deren Ablauf feststellen. Für das Ende der Bewährung ist nicht das Datum der Gerichtspost, sondern das der Rechtskraft des Urteils maßgeblich, daher wird der 16.10. wohl Ihr Stichtag gewesen sein.

Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass Sie bisher noch nichts vom Gericht gehört haben, denn dies ist vor dem Hintergrund der bekannten Überlastung der Justiz als „normal“ zu bewerten. Allerdings wird Ihnen ein etwaiger Straferlass schriftlich mitgeteilt werden, gedulden Sie sich aber noch ein wenig und fragen Sie dann in einem Monat einmal an.

Ob Ihre Auflagen erloschen sind, kann ich ohne genaue Kenntnis Ihres Falles nicht beurteilen, wenn Ihnen aber z.B. zur Erfüllung einer Unterhaltspflicht auferlegt worden ist, wird sich hieran nichts durch den Ablauf der Bewährungszeit ändern. Folglich haben Auflagen grundsätzlich nichts mit der Bewährung zu tun, können aber auch mit dieser Zeit verknüpft werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung
Bin mit der Beantwortung sehr zufrieden
keine meiner Fragen blieb unbeantwortet "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69556 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Also mir hat es sehr geholfen, auch wenn man die Antworten und die Umsetzung erst durchführen muss. Aber alles in allem war es sehr gut um einen Überblick zu bekommen. Sicherlich wird es noch mehr fragen geben, aber das muss ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist ausreichend.Ich bedanke mich dafür. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort war OK, ich hatte noch eine Zusatzfrage: wenn sich Verein auflöst, kann der Vorstand als Liquidator fungieren? mfg PH ...
FRAGESTELLER