Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beugehaft

21. September 2021 00:36 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


10:58

Hallo, ich habe einen Schreiben vom Gerichtsvollzieher bekommen das ich am 09.09 bei ihn erscheinen soll um eine Eidesstattliche … abzugeben sont wird eine Beugehaft veranlasst. Da ich aber Auser Land war, habe ich den Brief am 20.09 erst geöffnet. Ich habe gleich versucht den GV zu erreichen leider ist er bis 27.09 anwesend. Muss ich jetzt Angst haben das die Polizei bei mir auftaucht und mich mitnimmt ? Ich konnte am 19.09 ganz Normal am Flughafen einreisen.

21. September 2021 | 01:02

Antwort

von


(256)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

von Ihnen wird die Erzwingungshaft verlangt, nicht die Beugehaft. Diese ist zulässig, wenn Sie der Pflicht zur Abgabe der Vermögensauskunft, nicht Eidesstattliche Versicherung, nicht nachgekommen sind.

Wenn Sie den Nachweis führen, daß Sie unverschuldet die Vermögensauskunft nicht abgegeben haben, wird die Erzwingungshaft aufgehoben.

Wenn Sie unabhängig davon die Vermögensauskunft abgeben, erübrigt sich die Erzwingungshaft.

Bei unterstellter Rechtmäßigkeit der Vollstreckungshandlung werden Sie um die Abgabe der Vermögensauskunft nicht herumkommen. Geben Sie diese einfach ab und die Sorge um den "Freiheitsentzug" erledigt sich von alleine.

MFG
Fricke
RA


Rückfrage vom Fragesteller 21. September 2021 | 01:08

Danke für die Antwort. Nein es steht im Schreiben vom Gerichtsvollzieher falls ich am 09.09 nicht erscheine, wird eine Beugehaft von bis zu sechs Monaten veranlasst. Es steht drin Beugehaft. Die Frage ist ja, da der Gerichtsvollzieher bis 27.09 im Urlaub ist muss ich bis dahin in Sorge sein ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21. September 2021 | 10:58

Werter Nachfragender,

es ist nach § 802 g ZPO ( bitte lesen ) die Erzwingungshaft. Das muss ein GVZ aber eigentlich schon wissen. Im Ergebnis ändert das nichts. Der Haftbefehl muss übrigens erst noch beantragt werden, was auch wieder Zeit in Anspruch nimmt. Melden Sie sich direkt nach dem Urlaub beim GVZ und bieten Sie an, nachträglich die Vermögensauskunft abzuleisten. Dann wird NICHTS passieren....lesen Sie mal die §§ 802 g ZPO ff...dort steht alles noch einmal drin.

Bei Problemen einfach melden. Ich helfe sofort.

MFG
Fricke
RA

ANTWORT VON

(256)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97559 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top, beste Anwältin bei frag-einen-anwalt.de ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und auf den Punkt, super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnell, ausführlich und kompetent geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER