Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug bei Kaufabwickung Ebay-Kleinanzeige

| 08.07.2016 19:28 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag!
Es scheint dass ich Opfer eines gewerbsmäßigen Internet-Betrugs geworden bin. Ich wollte eine Gitarre über Ebay-Kleinanzeigen kaufen. Der Verkäufer meldete sich mit einer Verspätung und erklärte das damit dass er kurzfristig nach Edinborough, UK, umziehen musste. Er schlug vor das Geschäft über eine Agentur "EU Haulage" zu machen. Er wolle die Gitarre dort deponieren, die Agentur würde mir bestätigen dass das Paket in ihrer Obhut sei, daraufhin solle ich bezahlen und daraufhin würde die Agentur mir das Paket zuschicken. Er machte einen sympathischen Eindruck und ich hatte auch schon von solchen Verfahren gehört, die gut funktionieren sollen. Es gibt auch eine andere Agentur mit einem sehr ähnlichen Namen, die seriös ist. Es kam eine Bestätigung dass der Verkäufer ein Paket mit einer Gitarre eingeliefert habe und es wurde mir ein link geschickt zu einer sehr aufwendig gestalteten Webseite auf der man auch sehr schön den Status der Transaktion nachverfolgen kann, ähnlich wie bei DHL.
Ich bezahlte am 2. Juni, habe aber trotz Nachfragen seitdem nichts mehr gehört, weder vom Verkäufer noch von der Agentur, und der "Status" ist derselbe wie vor 2 Wochen. .
Das einzige Reale was ich von diesen "Geschäftspartnern" weiß ist die Bankverbindung und den Namen des Kontoinhabers, irgendwo im Ausland. Namen und Adresse des Verkäufers sind natürlich auch angegeben, aber die Telefonauskunft in Edinborough kennt ihn nicht.
Die gesamte Kommunikation lief nur über email.
Was kann ich tun?
Bei Interesse kann ich die Namen, Adressen und links noch durchgeben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihrer Darstellung sollten Sie Strafanzeige erstatten.

Dazu sind alle emails vorzulegen; innsbesondere die, die Namen und Daten; insbesondere auch die Kontoverbindung, aufweisen.

Nach Ihrer Strafanzeige können die Ermittlungen aufgenommen werden.

Da sich der Täter vermutlich in Schottland aufhält, sind im Wege der Rechtshilfe in Strafsachen auch Ermittungen über die schottischen zuständigen Stellen möglich.

Das wird seine Zeit in Anspruch nehmen und es nicht natürlich nicht sicher, ob dieser Weg zum Erfolg führen wird.

Da Ihnen, bzw. Ihrem Anwalt Akteneinsicht zu gewähren ist, können Sie unter Umständen zu den Kontaktdaten des Verkäufers kommen.

Dann haben Sie die Möglichkeit auch direkt gegen den Verkäufer Ihren Anspruch geltend zu machen.

Deswegen sollten Sie zunächst einmal die Strafanzeige erstatten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 09.07.2016 | 10:39

Sehr geehrte Frau True-Bohle!
Ich kann Ihr Schreiben nicht als Antwort akzeptieren. Wenn ich es für sinnvoll erachten würde einfach zur Polizei zu gehen hätte ich mich nicht an Sie gewandt. Und man kann aus Ihrer Antwort herauslesen dass Sie auch wissen
dass die Sache bei der Polizei im Sand verlaufen würde.
Ich bitte Sie die Frage zu beantworten wenn ich sie konkretisiere:
Wie ich bereits schrieb ist das einzige Reale das ich kenne die Bank zu der ich überwiesen habe und den Namen des Konto-Inhabers (der "Verkäufer" in Schottland ist ein Phantom).
Habe ich die Möglichkeit eine Bank im Ausland dazu zu bewegen (eventuell mit Hilfe der dortigen Polizei)
mir die Adresse eines ihrer Kunden zu geben und den Eingang meiner Zahlung auf sein Konto zu bestätigen? Dann hat es auch Sinn Anzeige zu erstatten. Muss ich das in Deutschland oder in dem jeweiligen Land tun?
Danke, mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.07.2016 | 10:59

Sehr geehrter Ratsuchender,

dass Sie eine andere Antwort gewünscht haben, kann ich nachvollziehen. Sie wollten wissen, was Sie machen können und das habe ich Ihnen geschrieben.

Dass Sie dieses nicht für sinnvoll erachten, ist Ihre Angelegenheit. Meine Aufgabe ist es Ihnen die Möglichkeiten aufzuzeigen. Ob Sie diese umsetzen, bleibt Ihnen überlassen

Da Sie nur die wenigen Angaben haben, müssen Sie Wege suchen, an die konkreten Daten zu gelangen. Und dieser Weg ist die Strafanzeige in Deutschland, damit von hier im Wege der Rechtshilfe über die Kontodaten ( ich hatte Ihnen geschrieben, dass Sie der Staatsanwaltschaft, die hier die Ermittlungsbehörde ist, alle Informationen zukommen lassen müssen) die Daten der Person ermittelt werden.

Ihr Fall ist keineswegs unüblich, so dass ich Ihnen den Weg aufzeigen muss, damit Sie an die Daten kommen. Sie brauchen für die Anzeige eben nicht den genauen Namen und die Anschrift; das wird ermittelt.

Auskunft erhalten Sie von den Banken; auch in Schottland, aus Datenschutzgründen nicht.

Aber es bleibt Ihnen unbenommen dieses zu versuchen. An den Grundsätzen des Datenschutzes ändert auch ein Anwaltsschreiben nichts, auch diesem darf keine Auskunft erteilt werden.

Sie können natürlich hoffen, dass dieses nicht beachtet wird; dann haben Sie Glück gehabt.

Meine Aufgabe ist es aber Ihnen den juristischen Weg aufzuzeigen und keine Hoffnungen damit wecken, dass ich Ihnen schreiben, dass Sie sich nur an die Bank wenden müssen oder über Ebay die Daten ermitteln können. Auch Ebay wird keine Auskunft erteilen.

Erst Ermittlungsbehörden erhalten auf Nachweis die notwendigen Informationen.

Deswegen auch mein Rat hier Strafanzeige zu erstatten, damit die Daten ermittelt werden.

Sofern ich ausgeführt habe, dass der Erfolg nichts sicher ist, bezog sich dieses darauf, dass es trotz allem nicht gewährleistet ist, dass Sie auch mit den Daten an Ihr Geld kommen.


MIt freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 09.07.2016 | 11:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ausführlich war die Arbeit erst auf die Nachfrage hin.
Bei der letzten Bewertungsfrage bedeutet das " Ich weiß nicht"
keine Abwertung sondern Ausdruck von Unkenntnis."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 09.07.2016 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER