Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug bei Autowerkstatt


21.02.2005 20:27 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Um das Problem zu erklären muss ich erstmal erkläre wie es dazu kam.

Bei der fahrt auf der Autobahn ist mit der Motor geplatzt. Fazit war ein Motorschaden.

Auf die Empfehlung eines Freundes bin ich in eine Werkstatt gegangen wo er mal gearbeitet hatte.

Diese machte mir ein gutes Angebot. Austausch des Motors zu einem Preis von 500€. Auch die Mitarbeiter machten einen vernüpftigen Eindruck.

Auf Nachfrage erhielt ich eine schriftliche Bestätigung über einen Festpreis.

Nach ca. 2 Wochen als ich mein Auto abholen wollte, war der Chef nicht dazu bereit mir eine Rechung auszustellen. Leider hatte ich die Reparatur schon bezahlt. Zeugen können das bestätigen.
Es war vorher nicht erkenntbar das er mir keine Rechung austellen wollte, auch das können mir Zeugen bestätigen.
Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich diese Werkstatt erst garnicht dazu beauftragt.

Auf Nachfrage wurde ich nur unter Druck gesetzt. Die böhse Überaschung kam dann erst später.

Die Werkstatt hatte mir nicht wie vereinbart den gleichen Motor eingebaut sondern eine kleinere Maschine. Desweitere ist das Auto so nicht für den Straßenverkehr zugelassen, da ein andere Motor eingebaut wurde wie in den Papieren eingetragen ist.

Nach einer Analyse in einer Fachwerkstatt wurde klar, das das Auto im Moment praktisch Wertlos ist, da Reparaturkosten sich kaum lohnen würde.

Desweitere sind mir hohe Kosten entstanden, da ich weil ich kein Auto hatte ein Zimmer mieten musste.

Aufforderungen zur Nachbesserung ist die Werkstatt nicht nackgekommen.

Ausserdem ergibt sich durch die Reparatur ein erheblicher Wertverlust.
21.02.2005 | 20:33

Antwort

von


38 Bewertungen
August-Bebel-Straße 29
63225 Langen
Tel: 06103 - 2707599
Web: kanzlei-sachse.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

leider ist Ihrer Sachverhaltsschilderung keine Frage angehängt. Deshalb hier Ihre rechtlich zulässigen Handlungsmöglichkeiten:

1. Strafrechtlich sollten Sie Anzeige wegen Betruges bei der örtlichen Polizei oder der zuständigen Staatsanwaltschaft gegen den Inhaber der Werkstatt und gegenüber den beteiligten Mitarbeitern stellen.
Machen Sie aber deutlich darauf aufmerksam, dass Sie eine Rechnung haben wollten, so dass Sie nicht in den Verdacht einer Straftat kommen können.


2. Zivilrechtlich sollten Sie den Werkstattinhaber unter Fristsetzung zur Nachbesserung und zur Erteilung einer Rechnung auffordern. Sodann können Sie ihn sowohl aus Vertragsgesichtspunkten als auch auf Schadensersatz aus Delikt in Anspruch nehmen, sofern Ihre Beweismittel (Zeugenaussagen) hieb- und stichfest sind.

In der Hoffnung, Ihnen geholfen zu haben, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

RA Fabian Sachse


Nachfrage vom Fragesteller 21.02.2005 | 20:53

Zur Nachbesserung wurde schon mehrfach aufgefordert und diese wurde nicht durchgeführt.

Sollte ich das nochmal schriftlich machen? Denn ich sehe darin keinen Sinn, da bis jetzt darauf in keinster Weise reagiert wurde.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.02.2005 | 20:58

Wenn Sie Ihre Nachbesserungsaufforderung sicher nachweisen können, dann müssen Sie dies nicht erneut tun.

Ich rate Ihnen allerdings dringend, die Angelegenheit von einem Anwalt überprüfen zu lassen.

Im Nachgang zu meiner ersten Antwort ist mir noch folgendes eingefallen: Evtl. könnte Ihnen zivilrechtlich unterstellt werden, dass Sie wissentlich auf ein unseriöses Angebot eingegangen sind: 500 Euro brutto für einen Ersatzmotor samt Austausch und Entsorgung des alten Gerätes ist ungefähr ein Drittel des marktüblichen Preises.

ANTWORT VON

38 Bewertungen

August-Bebel-Straße 29
63225 Langen
Tel: 06103 - 2707599
Web: kanzlei-sachse.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER