Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug begangen


31.07.2005 14:37 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag.

Ich habe einen Betrug bei ebay begangen und das unter einem falschen Namen.
Ich habe den Ebayaccount eines Bekannten übernommen und unter diesem NAmen ebay Verkäufe für ca 1400 Euro getätigt und die angebotene Ware nicht geliefert da diese nicht vorhanden war.
Dies habe ich gemacht da ich arbeitslos war und der Gerichtsvollzieher sich angemeldet hatte.Jedoch hatte ich vor das Geld den Betroffenen zurück zuzahlen da ich einen neuen Arbeitsplatz bekommen habe und bei der ersten Lohnauszahlung wollte ich den Schaden wieder begleichen.
Jetzt wurde allerdings mein Bekannter angezeigt wegen betruges.Dies ist jedoch meine Schuld und ich möchte dafür einstehen.
Wie sollte ich jetzt vorgehen?
Wäre eine selbstanzeige bei der Polizei der beste Weg?Und was sollte ich da beachten?
Ich hoffe auf eine schnelle Antwort.

31.07.2005 | 14:49

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst bedanke ich mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage der mir von Ihnen mitgeteilten Informationen gerne summarisch beantworten möchte.

Zunächst gehe ich davon aus, dass Sie mein Honorar mit legalen Mitteln begleichen wollen, was aufgrund der Höhe unproblematisch sein dürfte. Ich weise darauf hin, dass ich Mittel, die aus einer Straftat herrühren, nicht annehmen werde, sondern nur Geld, welches legalen Quellen (neuer Arbeitsplatz, Arbeitslosengeld) entstammt.
Darüber hinaus weise ich darauf hin, dass ich bei Nichtzahlung meines Honorars sofort Strafanzeige erstatten werde, was dann Ihre Situation nur verschlimmern würde.

Sie sollten sich selbst anzeigen; die Tat wird sich nachweisen lassen (auch über die ip-Prüfung des verantwortlichen „Anschlusses“) und in der Strafbemessung wird Ihr Handeln sehr negativ ausgelegt (möglicherweise kommt auch eine Strafbarkeit wegen falscher Verdächtigung hinzu), was zu einer höheren Strafe führen würde. Ferner sollten Sie den Schaden davor komplett ausgleichen und sich bei Ihrem Freund entschuldigen, dann kommt es möglicherweise noch zu einer Einstellung.

Nehmen Sie sich einen Anwalt, der eine Einlassung für sie schreiben kann, damit sie keine falschen Angaben machen.

Ich hoffe, Ihnen mit der Prüfung der Rechtslage weiter geholfen zu haben. Gerne stehe ich Ihnen auch für die weitere Vertretung – soweit erforderlich – zur Verfügung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-
www.anwaltskanzlei-hellmann.de


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 31.07.2005 | 15:00

Danke für Ihre schnelle und aufschlußreiche Antwort.

Eine frage hätte ich noch zu dieser Passage:

Ferner sollten Sie den Schaden davor komplett ausgleichen ...


Sollte ich demnach erst den Schaden begleichen oder erst die Selbstanzeige bei der Polizei machen ( ich wollte morgen vormittag nämlich die Selbstanzeige tätigen und weis nicht ob mein Gehalt zum Ausgleichen schon auf dem Konto ist)?
Und sollte ich vor der Selbstanzeige einen den Anwalt wegen des Einlassungsschreiben aufsuchen?

Vielen dank im Vorraus.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.07.2005 | 15:31

Sehr geehrter Fragesteller,

sie sollten für ihre Einlassung unbedingt einen Anwalt aufsuchen. Ich empfehle, dass sie sich vorher selbst anzeigen aber noch nicht zur Sache einlassen. Den Schaden müssen sie so schnell wie möglich begleichen, so können Sie allerdings etwas Zeit gewinnen im Zweifel.

Mit freundlichen Grüßen

RA Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER