Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug? 50 € und ein Handy

12.06.2012 14:55 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


16:06

Hallo,

ich habe einen Mann im Internet kennengelernt und wir haben fast 7 Monate täglich gechattet und telefoniert.
Darauß hat sich dann das besagte *Liebesgefühl* entwickelt.
Wir haben uns getroffen und ich habe ihm ein Handy (Gesmatwert 80 €)gegeben mit Prepaidkarte damit wir eine eigene kleine Telefonleitung füreinander haben (weil beide verheiratet) und Abends habe ich ihm 50 € gegeben,weil er zu wenig Geld dabei hatte fürs Taxi.Diese besagten 50 € wollte er mir eine Woche später zurück senden.Darauß ist nichts geworden.
Ich versuche seither ihn zu kontaktieren via Email und Handy aber vergebens.

Nun sehe ich als einzigste Lösung Strafanzeige zu stellen.
DAzu muß ich schreiben,ich kenne seinen Familiennamen und den genauen Wohnort nicht (alles andere ist mir bekannt auch die IP-Adresse).

Lohnt sich eine Strafanzeige?Kann ich auch eine Anzeige wegen dem Handy machen?

Gruss
Simone

12.06.2012 | 15:31

Antwort

von


(248)
Blücherstraße 64
25336 Elmshorn
Tel: 041217891138
Web: http://www.anwalt-domke.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:

Selbstverständlich lohnt sich eine Strafanzeige. Auch anhand der IP Adresse kann Ihr „Freund" ermittelt werden.

Die Problematik in Ihrem Fall ist, dass Ihr „Freund" aller Wahrscheinlichkeit nach abstreiten wird, Geld und Handy erhalten zu haben. Wenn kein Zeuge bei der Übergabe anwesend ist, wird es sehr schwierig, eine Straftat zu beweisen und das Verfahren wird eingestellt.

Dennoch sollten Sie es versuchen, denn möglicherweise ist er bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen oder aber er gibt die Straftat im Angesicht eines polizeilichen Ermittlungsverfahrens zu. Auch sollte man nicht unterschätzen, welchen „Eindruck" ein solches Verfahren machen kann, selbst wenn dieses mangels Beweisen eingestellt wird.

Ich würde auf jeden Fall die Polizei aufsuchen. Am besten fassen Sie schriftlich Daten und Abläufe zusammen und legen, wenn möglich die Rechnung für das Prepaid Handy bei. Hier könnte es aber daran scheitern, dass Sie das Handy als Geschenk überreicht haben. Dann wäre eine Straftat hinsichtlich des Handys ausgeschlossen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:



Rechtsanwältin Maike Domke

Rückfrage vom Fragesteller 12.06.2012 | 15:41

Vielen Dank für Ihre sehr aufschlussreiche Antwort.
Sollte ich *ihm* erst einmal androhen das ich beabsichtige Strafanzeige zu stellen (vllt meldet er sich daraufhin bei mir) oder sollte ich ohne Umschweife zur Polizei gehen?

Danke

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.06.2012 | 16:06

Sehr geehrte Ratsuchende,

das können Sie machen, da es ohnehin nicht sehr wahrscheinlich ist, dass Sie im Strafverfahren Erfolg haben, ist das eine gute Möglichkeit.

Vielleicht lässt sich er sich dadruch so beeindrucken, dass er Ihnen das Geld und das Handy zurückgibt.

Mit freundlichen Grüßen
Maike Domke
- Rechtsanwältin -

ANTWORT VON

(248)

Blücherstraße 64
25336 Elmshorn
Tel: 041217891138
Web: http://www.anwalt-domke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER