Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug 3Monate Freiheitsstrafe

21.08.2014 16:26 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Hallo,

ich wurde im November 2011 wegen Betruges zu einer Freiheitsstrafe von 3Monaten (auf Bewaehrung) verurteilt. Die Frage ist, ob es dafuer einen Eintrag im polizeilichen Fuehrungszeugnis (fuer Arbeitgeber) gibt. Wenn ja, wann wird er dann getilgt?

Einsatz editiert am 21.08.2014 16:30:50

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:




Frage 1:
"Freiheitsstrafe von 3Monaten (auf Bewaehrung) verurteilt. Die Frage ist, ob es dafuer einen Eintrag im polizeilichen Fuehrungszeugnis (fuer Arbeitgeber) gibt."




Nein, dafür gibt es nach Ihrer Schilderung keinen Eintrag im Führungszeugnis, wenn Sie vor der Verurteilung keine weiteren Vorstrafen hatten.



Denn nach § 32 II Nr. 5 b) BZRG werden in das Führungszeugnis Verurteilungen, durch die auf Freiheitsstrafe von nicht mehr als drei Monaten erkannt worden ist, nicht aufgenommen.



Bedenken Sie bitte, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gerne auch für eine weitere Interessenwahrnehmung jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf mein Profilbild, um meine Kontaktdaten einsehen zu können.




Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork

Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2014 | 16:57

" Nein, dafür gibt es nach Ihrer Schilderung keinen Eintrag im Führungszeugnis, wenn Sie vor der Verurteilung keine weiteren Vorstrafen hatten."
Ich habe eine Nachfrage bezueglich der Vorstrafe.Ist Jugendstrafe wegen Verkehrsdelikt eine Vorstrafe ? (ich weiss nicht mehr ob das eine Verwarnung oder Tagessätze (auf jeden Fall unter 90) waren)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.08.2014 | 17:04


"Ist Jugendstrafe wegen Verkehrsdelikt eine Vorstrafe ?"


Ja, das ist auch eine Vorstrafe, aber wenn zwischen der alten und der neuen Eintragung mehr als 3 Jahre liegen, wirkt sich dies nicht negativ auf ihr Führungszeugnis aus.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER