Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrohung mit Schreckschußwaffe


26.11.2015 17:06 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Als ich von der Arbeit mit meinen Arbeitskollegen, die ebenfalls im Auto waren, einen LKW überholt habe, hat dieser mich mit Lichthupe und rechts blinken genötigt. Habe meine Fahrt fortgesetzt bis ich an einer Ampel zu stehen kam. Ich sah wie der Lkw mit hoher Geschwindigkeit sich näherte und nach einem Schreck, das er auf mich auffährt, hat der Lkw ganz nah an meinem Auto gestoppt. Da die Ampel noch auf rot stand bin ich ausgestiegen und mich zum Lkw begeben. Nach einem kurzen aber heftigen Wortwechsel (Sätze wie "was soll das?"-"Du hast mich geschnitten"-"was willst du schon tun") Hat der Lkw-Fahrer ein Zimmermannshammer aus dem Fahrerfenster hergestreckt und betrohlich unmittelbar vor meinem Kopf herumgefuchtelt. Daraufhin lief ich an meinen Auto und holte die Schreckschußpistole vom meinem Handschuhfach. Lief damit zum Lkw, wobei ich die Waffe immer nach unten hielt. Als der Fahrer die Waffe sah nahm er den Hammer wieder in die Fahrerkabine. Ich wendete mich ab und fuhr weiter. Auf der Autobahn bemerkte ich einen Streifenwagen der mich verfolgte. Nach einer kurzen Strecke bog ich auf einen Rastplatz, ohne Aufforderung der Polizei. Danach stick ich vom meinem Fahrzeug und wurden mir Handschellen angelegt. Ich verhielt mich ruhig und kooperativ. Die Aussagen der Mitfahrer wurden aufgenommen und wir durften weiterfahren. Wobei ich keine Aussage gemacht habe.

Nun. Eine Was kann mich hierbei erwarten? Da ich sonst nie auffällig gegenüber dem Gesetz war. Bitte um dringende Antwort. Danke im voraus.
26.11.2015 | 17:27

Antwort

von


61 Bewertungen
Heßstraße 90
80797 München
Tel: 089 / 12 66 73 0
Web: www.strafverteidiger-grasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Der von Ihnen geschilderte Sachverhalt stellt eine Bedrohung im Sinne des § 241 StGB dar. Das Gesetz sieht hierfür einen Strafrahmen von bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe vor. Außerdem liegt wohl auch ein Verstoß gegen das Waffengesetz vor.

Inwiefern möglicherweise eine Notwehrlage durch das Hantieren mit dem Hammer für Sie gegeben war, lässt sich anhand der Informationen nur schwer beurteilen. Nach dem jetzigen Kenntnisstand halte ich aber eine Notwehrlage nicht für gegeben, zumal Sie zunächst in aller Ruhe zu Ihrem Fahrzeug gehen und die Pistole holen konnten.

Welche Strafe im Einzelnen hier gegen Sie im Falle einer Verurteilung wegen der Bedrohung ausgesprochen werden wird, kann anhand Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht vorhergesehen werden. Denn dies ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig.

Weiterhin empfehle ich Ihnen dringend die Einschaltung eines Strafverteidigers. Über diesen sollten Sie zunächst Akteneinsicht in die Ermittlungsakte nehmen und sodann über Ihr weiteres Aussageverhalten beraten. Ob und inwiefern hier eine Verurteilung wegen Bedrohung wahrscheinlich ist, lässt sich erst nach Einsicht in die Ermittlungsakte beurteilen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Grasel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mathias Grasel
Fachanwalt für Strafrecht

ANTWORT VON

61 Bewertungen

Heßstraße 90
80797 München
Tel: 089 / 12 66 73 0
Web: www.strafverteidiger-grasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Betäubungsmittelrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER