Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrifft Harz lV


28.08.2006 15:55 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich hätte gern die Bearbeitungsfristen gewußt innerhalb das Arbeitsamt einen Harz 4 Antrag bearbeiten muß, bin krank, brauch spezial Ernährung durch Arzt bestätigt liegt Arbeitsamt vor, andere Krankheiten durch Arbeitsamtsarzt auch bestätigt nur 4 Stunden Arbeitsfähig, wegen Diabetis, Taubheit , Bandscheibenvorfall ect.Bin erlaubt umgezogen, nun 1 Monat schon ohne Geld, kann neue Wohnung keine Miete zahlen ect, nichts zu essen.Antrag gestellt am 7.7.06, bis heute keine Antwort 2 mal nachgefragt, wurde gesagt liegt auf Tisch vor 2 Wochen und bräuchten selbst bald Arzt war Antwort als ich drauf hinwiess bin krank und brauch ständig Arzt ect.Vorige Woche erneuter anruf, Antwort liegt auf Tisch man schaue heute Mittag mal rein, wenn bis 5 September nicht gezahlt wird habe ich durchs Amt schon 2 Monate Mietschulden und muß mit Kündigung rechnen.Dazu kommt stehe im Pc drinn im Amt,hab mich nur ofiziell korreckt beim AA abgemeldet und am anderen Amt neu an obwohl ich schon Harz 4 Bezog. vielen herzlichen Dank , benötige dringend Hilfe

Biete im Moment nur 15 Euro durch meine Zwangslage, kann später was mehr zahlen, Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


bestimmte Fristen, innerhalb derer die Anträge zu bearbeiten sind, gibt es seitens des Gesetzes nicht.


Beantragen Sie nochmals schriftlich die zügige Bearbeitung und schildern Sie in dem Schreiben alle Umstände.

Hilft auch dieses nichts, werden Sie um anwaltliche Hilfe nicht herumkommen, da Sie dann beim zuständigen Gericht einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 86b SGG stellen müssen, der auf Bewilligung der Leistunegn nach dem SGB II gerichtet ist. Die Entscheidung des Gerichtes wird in der Regel innerhalb eines Monats erfolgen, so dass Eile geboten ist.

Da dieses Verfahren nicht so ganz einfach ist und Sie mit dem Antrag auch nachvollziehbar und schlüssig vortragen müssen, sollten Sie sich dabei anwaltlicher Hilfe unbedingt bedienen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER