Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebskostenabrechnung - hohe Nachzahlung trotz hoher Nebenkosten


| 28.12.2012 13:05 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn



Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sollen für das Jahr 2011 708,23 Euro an Nebenkosten nachzahlen für eine 90 qm große Wohnung, obwohl relativ hohe monatliche Vorauszahlungen für das Jahr in Höhe von 2.160,00 Euro (ohne Strom) geleistet wurden. Die Wohnung wurde 2011 von 3 Personen bewohnt. Die Wohnungsgesellschaft ist insgesamt etwas dubios. Ist die Nebenkostenabrehnung korrekt? Die Unterlagen sind eingescannt und können kurzfristig gemailt werden.

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

ob die Nebenkostenabrechnung korrekt ist, lässt sich aus der Ferne natürlich nicht sagen.

Mit Mietvertrag und Nebenkostenabrechnung lässt sich zumindest erst einmal abklären, ob die zu Grunde gelegten Zählerwerte (z.B. Wasser und Heizung) korrekt übertragen wurden und ob überhaupt zulässige und mietvertraglich vereinbarte Kosten auf Sie als Mieter umgelegt werden.

Zudem können Sie selbst unter Heranziehung des Betriebskosten- und Heizkostenspiegels (http://www.mieterbund.de/download.html#c3487) prüfen, ob sich die Werte um Rahmen des Durschnittlichen halten.

Liegen Werte darüber, muss der Vermieter dies begründen.

Zudem steht Ihnen das Recht zu, in die der Nebenkostenabrechnung zu Grunde liegenden Belege (Verträge und Rechnungen) Einsicht zu nehmen, um die Werte, Verbräuche und Preise zu kontrollieren.

Gern können Sie mir Mietvertrag, aktuelle und vorherige Nebenkostenabrechnung zur Prüfung zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2012 | 18:27

Sehr geehrter Herr Eichhorn,

vielen Dank für Ihre Antwort. Die Nebenkostenvorauszahlungen beinhalteten auch Heizkosten (stand seinerzeit so im Immobilienscout). Die Wohnungen über und unter uns standen jeweils mehrere Monate leer.

Ich habe eine Nachfrage bezüglich der Heizkosten: Wenn ich es richtig sehe, stimmen die Ablesewerte auf dem Protokoll nicht mit den aufgeführten Ablese-/Verbrauchswerten in der Rechnung überein. Sehe ich das richtig?

Wollten Sie mit der Erwähnung Hausmeisterkosten 153 % andeuten, dass diese ebenfalls beanstandet werden können?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2012 | 18:43

Sehr geehrte Ratsuchende,

abgelesene und in der Abrechnung zu Grunde gelegte Werte stimmen tatsächlich nicht überein. Teilen Sie dies der Verwaltung mit.

Monieren Sie auch die Hausmeisterkosten.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 30.12.2012 | 08:52


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Für den Einsatz war die Antwort zu knapp bemessen. "
FRAGESTELLER 30.12.2012 2,4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER