Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebskostenabrechnung einer Eigentumswohnung wird von Käufer nicht herausgegeben

12.12.2020 13:25 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
Im Jahr 2019 habe ich eine ETW verkauft. Ich war bis Ende Juli noch Eigentümer.
Jetzt muss ich für meine Steuererklärung die Betriebskostenabrechnung der Wohnung für 2019 nachreichen. Die habe ich nicht und die steht mir ja auch nicht zu. Die WEG darf sie mir nicht herausgeben. Leider steht im Kaufvertrag keine Regelung dazu. Der Käufer will mir keine Kopie der Abrechnung zusenden. Vermutlich weil er Angst hat mir einen Anteil einer Rückzahlung auszahlen zu müssen, obwohl ich ihm mitgeteilt habe, das ich auf diesen verzichte n würde.
Frage: Was kann mir das Finanzamt aufdrücken? Ich hatte für die Verkaufszeit die ETW für 7Monate leer stehen. Die Mieter zogen im Dezember 2018 aus.
Gruss von Anya
12.12.2020 | 15:33

Antwort

von


(532)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:

Hier könnte die Gefahr bestehen, daß das Finanzamt die entsprechenden Kosten nicht anerkennt, falls keine Belege vorhanden sind.

Wenn zu der Kopie der Abrechnung keine Regelung im Kaufvertrag getroffen wurde, könnten Sie dem Käufer zunächst eine schriftliche Vereinbarung anbieten hinsichtlich der Nebenkostenabrechnung auf alle weiteren Zahlungsansprüche zu verzichten, wenn er eine Kopie für ihre Steuerunterlagen herausgibt.

Andererseits besteht meiner Ansicht nach auch ohne eine ausdrückliche Vereinbarung eine Nebenpflicht des Käufers aus dem Wohnungskaufvertrag eine Kopie der Abrechnung herauszugeben, damit Sie ihre Nachweispflicht gegenüber dem Finanzamt nachkommen können.

Daher sollten Sie falls der vorgenannte gütliche Weg scheitert den Käufer schriftlich zur Herausgabe einer Kopie der Betriebskostenabrechnung auffordern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(532)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80138 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
kurz & knapp- alles gut! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ja es war alles klar und verständlich beantwortet worden. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetente, hilfreiche, klare und deutliche Antwort. Ausführlich auf alle Punkte eingegangen, auch auf Nachfrage - 100% zu empfehlen. Ich werde mich bei zukünftigen Fragen wieder an ihn richten! Nochmal vielen Dank! ...
FRAGESTELLER