Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.930
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebskostenabrechnung: Einsicht der Belege durch Mieter

12.03.2010 14:10 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske


Werte Damen und Herren,

haben unseren Mietern am 28.12.2009 die BK-Abrechnungen übergeben. Heute (12.03.2010) meldete sich die Schwester von einem Mieter und möchte alle Belege einsehen.
Wie lange haben Mieter Zeit zum prüfen 1 Monat oder 12 Monate?
Wie verhalte ich mich richtig.

MfG
1234sammy

Sehr geehrte Fragestellerin,

eine Frist innerhalb derer der Mieter die Belege einsehen muss, ist gesetzlich nicht bestimmt. Nach § 556 Abs. 3 BGB muss der Mieter dem Vermieter Einwendungen gegen die Abrechnung spätestens bis zum Ende des zwölften Monats nach Zugang der Abrechnung mitteilen. Diese Frist kann durch den Mietvertrag nicht verkürzt werden. Eine zum Nachteil abweichende Vereinbarung wäre nach Absatz 4 unwirksam. Da er um mögliche Einwendungen zu prüfen, die Belege einsehen muss, hat er solange auch das Recht, diese einzusehen. Die Nachforderung ist solange nicht fällig, wie dem Mieter die Einsichtnahme in die Belege verwehrt wird.

Sie sollten dem Mieter bzw. seiner Beauftragten also die Einsicht in die Belege gestatten. Es besteht auch das Recht, die Belege bei der Einsichtnahme abzufotografieren. Ein Anspruch auf Übersendung von Kopien der Belege besteht dagegen i.d.R. nicht. Es sei denn, es wurde mit dem Mieter vertraglich vereinbart, dass dieser einen Anspruch auf Übersendung von Belegkopien hat. Oder wenn die Entfernung dem Mieter nicht zuzumuten ist.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfrage-Funktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich auch zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail. Meine E-Mail-Adresse finden Sie oben unter dem Link „Profil“.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER