Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebskosten für Tiefgaragenstellplatz


| 17.11.2014 22:20 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Zusammenfassung: Betriebskosten für die Garage können umgelegt werden, wenn dies vereinbart wurde.


Sehr geehrte Damen und Herren RAe,

Seit kurzen besitze ich eine Eigentumswohnung mit TG Stellplatz im selben Haus. Beide wurden vor 3 Jahren zeitgleich an eine Person mit getrennten Mietverträgen vermietet. Im Wohnungsmietvertrag sind Grundmieten für die Wohnung und die Garage aufgeführt und hinsichtlich Mieterhöhung gilt eine Staffelmiete für die Wohnung und die gesetzliche Regelung (?) für den TG Stellplatz. Eine monatl. Betriebskostenvorauszahlung wurde vereinbart. Im zusätzlichen Garagenmietvertrag steht derselbe monatliche Stellplatz-Mietzins. Einen Hinweis auf Betriebskosten, oder dass es sich um eine pauschale Miete handelt, gibt es nicht.
Meine Frage lautet:
Handelt es sich trotz der "doppelten Verträge" um einen einheitlichen Mietvertrag und kann ich mit den Betriebskosten der Wohnung auch die der Garage ansetzen oder handelt es sich um zwei getrennte Verträge und darf ich die Betriebskosten für den Stellplatz trotzdem in Anrechnung bringen oder nicht?

18.11.2014 | 05:21

Antwort

von


256 Bewertungen
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nachdem in dem gesonderten Garagenmietvertrag überhaupt nichts im Hinblick auf die Betriebskosten geregelt ist, aber auch nicht bestimmt wird, dass es sich um eine Inklusivmiete handelt, kommt die Vereinbarung in dem einheitlichen Mietvertrag zum Tragen. Danach können die Betriebskosten für die Garage in Ansatz gebracht werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 19.11.2014 | 10:18


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles bestens, sehr zu empfehlen. Danke!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Astrid Altmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.11.2014
4,4/5.0

Alles bestens, sehr zu empfehlen. Danke!


ANTWORT VON

256 Bewertungen

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht