Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebskosten Umlageschlüssel Person bei zwei Wohnungen im selben Haus

| 2. November 2021 13:06 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich wohne in demselben Haus in getrennter Wohnung wie meine geschiedene Ex-Ehefrau. Wir haben zwei Kinder, die zur Hälfte bei jedem von uns wohnen. In der Betriebskostenabrechnung werden für uns jedoch jeweils 3 Personen im Umlageschlüssel für Müll und Wasser/Abwasser genannt.

Ich halte das für ungerechtfertigt, da wir nicht 6 Personen sind, sondern nur 4. Der Vermieter bzw. Hausverwalter weigert sich jedoch, die Personenanzahl für mich und meine Ex-Ehefrau auf 2 zu reduzieren und argumentiert mit jeweils teilzeitiger Nutzung durch 3 Personen sowie den ursprünglichen Angaben im Mietvertrag.

Was kann ich tun?

2. November 2021 | 13:50

Antwort

von


(130)
Große Straße 14
24855 Jübek
Tel: 04625 - 1816575
Web: http://www.anwalt-juebek.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst ist tatsächlich entscheidend, was im Mietvertrag geregelt ist. Im Mietvertrag kann nämlich der Verteilungsschlüssel für Nebenkosten geregelt sein. Sollte dies der Fall sein, sind die Nebenkosten danach aufzuteilen. Findet sich dort keine Regelung zum Verteilungsschlüssel, dann gilt nach § 556 a Abs. 1 BGB eine Verteilung nach der Wohnfläche. Dort heißt es:

Zitat:
(1) Haben die Vertragsparteien nichts anderes vereinbart, sind die Betriebskosten vorbehaltlich anderweitiger Vorschriften nach dem Anteil der Wohnfläche umzulegen. Betriebskosten, die von einem erfassten Verbrauch oder einer erfassten Verursachung durch die Mieter abhängen, sind nach einem Maßstab umzulegen, der dem unterschiedlichen Verbrauch oder der unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt.


Daher wäre hier zunächst zu prüfen, ob eine wirksame Vereinbarung bzgl. der Verteilung der Betriebskosten erfolgt ist.

Diese Regelung wäre zumindest bzgl. der Müllgebühren entscheidend. Bzgl. der Wasserkosten müsste eine Berechnung nach dem Verbrauch erfolgen.

Soweit tatsächlich eine Aufteilung nach Personen vereinbart sein, können Ihre Kinder selbstverständlich nicht doppelt berücksichtigt werden. Wenn die Hausverwaltung die Kinder sowohl bei Ihnen als auch bei Ihrer Ex-Frau berücksichtigen möchte, dürften die Kinder dann nur anteilig, entsprechend der Zeit, die sie jeweils bei Ihnen bzw. Ihrer Ex-Frau wohnen, berücksichtigt werden. Da dies jedoch ein unnötiger und sinnloser Verwaltungsaufwand wäre, sollten die Kinder entweder bei einem von Ihnen beiden ganz oder jeweils ein Kind bei Ihnen und eins bei Ihrer Ex-Frau berücksichtigt werden.

Sollte sich die Hausverwaltung weiterhin weigern die Abrechnung zu berichtigen, sollten Sie ihr eine Frist zur Berichtigung setzen. Wenn die nicht eingehalten wird, sollten Sie die Angelegenheit einem Anwalt übergeben, damit dieser die Hausverwaltung aufklärt.

Sollten Sie oder Ihre Ex-Frau eine Nachzahlung leisten müssen, würde ich diese derzeit verweigern unter dem Hinweis, dass die Abrechnungen falsch sind.

Sollte die Hausverwaltung nach Erhalt eines Anwaltsschreibens sich weiterhin weigern die Abrechnung zu berichtigen, wäre dies notfalls in Form einer Feststellungsklage zu klären.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Kolditz
(Rechtsanwalt)


Rechtsanwalt Stefan Kolditz

Bewertung des Fragestellers 3. November 2021 | 12:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Stefan Kolditz »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 3. November 2021
4,4/5,0

ANTWORT VON

(130)

Große Straße 14
24855 Jübek
Tel: 04625 - 1816575
Web: http://www.anwalt-juebek.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht