Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.318
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betreuungsunterhalt gemäß § 1615L BGB


| 11.05.2010 12:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder



Guten Tag,

ich habe ein paar Fragen und hoffe dass mir hier geholfen werden kann.

In der Schwangerschaft meiner Ex-Freundin stellte sich heraus dass diese eine Affäre hatte. Dies hatte nicht nur zur Folge dass ich mich von dieser Frau getrennt habe, sondern auch das ich einen Vaterschaftstest gemacht habe. Es ist mein Kind.
Ich versuchte trotz Affäre mit dieser Frau eine Beziehung weiter zu führen, welche 6Monate dauerte. In diesen Zeitraum war ich nicht in Ihrer Wohnung gemeldet. Ich hatte und habe noch einen eigenen Wohnsitz.
Den Unterhalt für unserer gemeinsames Kind zahle ich freiwillig in Höhe von 120,00€ monatlich. (Sie hatte keine Zeit oder Lust oder andere Gründe sich nicht mit den Jugendamt in Verbindung zusetzen).
Ich sehe mein Kind noch regelmäßig.

Unser Kind ist im März dieses Jahres nun 2Jahre alt geworden. Meine Ex-Freundin war vor und nach der Schwangerschaft im HARTZ IV Verhältnis und ist es auch jetzt noch. Eine Jobsuche sieht sie aus ihrer jetzigen finanziellen Lage für nicht nötig und auch das Jobcenter hat ihr keine Anstellungen in jeglicher Art angeboten. Unser Kind hat einen Halbtagsplatz in einer Kindertagestätte, wo sie von montags bis freitags von 9:00 bis 15:00Uhr betreut wird. Unregelmäßigkeiten in der Abgabe des Kindes an die KiTa wurden mir schon von der KiTa selbst des Öfteren gemeldet, wenn ich mein Kind dort abholte. Unregelmäßigkeiten sind auch in den Bezahlungen des Mittagsessens zu verzeichnen.
Arzttermine zwecks Impfungen oder intervallmäßiger Untersuchen nehme ich mit unserem Kind wahr. Um nochmalige Versäumnisse entgegen zuwirken!!!
Das Sorgerecht wurde mir von meiner Ex-Freundin verwährt.
Ich würde für mein Kind alles geben, meinen letzten Cent. Betreuungsunterhalt für diese Frau????

Ich verdiene im Schnitt ca. 1600,00€ netto. Mit was für Betreuungsunterhaltszahlung muss ich rechnen?

Tipps oder Ratschläge, damit mein Kind in normalen Umständen aufwachsen kann, nehme ich gerne entgegen.



Mit freundlichen Grüßen

Maik C.


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch eine Kollegin/ einen Kollegen vor Ort ersetzen kann. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung komplett anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben und dem eingesetzten Betrag wie folgt:


Die Mutter des Kindes hat gegen Sie einen Anspruch auf Betreuungsunterhalt. Dieser Unterhalt wird dafür gezahlt, dass das andere Elternteil das Kind betreut.

Wie lange dieser Unterhalt gezahlt werden muss, hängt insbesondere davon ab, wie alt das Kind ist und welche Möglichkeiten die Mutter hat, das Kind zu betreuen bzw. betreuen zu lassen.

In der Regel wird der Betreuungsunterhalt aber bis zum vollendeten 3. Lebensjahr des Kindes bezahlt.

Bei unverheirateten Paaren hängt die Höhe des Unterhalts von der Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten ab - und vom Lebensstandard dessen, der den Unterhalt erhält. Allerdings darf auch hier der Zahlende monatlich 1.000 Euro für sich selbst behalten.

In Ihrem Fall kann die Mutter in etwa, aber auch maximal einen monatlichen Betrag von 200 Euro verlangen.

Für das Kind ist nach der Düsseldorfer Tabelle 2010 aber auch mehr Unterhalt zu zahlen. Es kommt ein Betrag von etwa 240 Euro in Frage.


Um Ihre Ansprüche erfolgreich durchzusetzen, empfehle ich die Einschaltung eines Anwalts vor Ort – den Sie über unser Portal problemlos finden können.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.

Abschließend möchte ich Sie bitten die Bewertungsfunktion zu nutzen, um dieses Forum für andere Nutzer transparenter zu gestalten.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 14.05.2010 | 18:11


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 14.05.2010 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62846 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Unsere Fragen, Warum 4 Grundstücke plötzlich im Eigentum der vierten Schwester sind, ist uns weiterhin ein Rätsel. Wenn Mutter das fünfte Grundstück im Notarvertrag überlassen hat, waren die 4 Weiteren Grundstücke nicht überlassen, Jede ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke. Präzise Auskunft erhalten. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Wir waren sehr zufrieden. Es gab eine schnelle, ausfühliche, kompetente Auskunft. ...
FRAGESTELLER