Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.708
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betreuungsunterhalt bei sehr hohem Einkommen des Vaters.

08.08.2018 07:55 |
Preis: 60,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,

folgender Sachverhalt.
Meine Freundin und ich, und unser 1 1/2 jähriger Sohn lebten gemeinsam in meinem Haus .
Nun ist meine Freundin in einer Nacht und Nebel Aktion bei mir ausgezogen. Ich wusste davon nichts. Als ich vom Urlaub zurück kam hat sie aus meinem Haus Ihre und die Sachen des Kindes geräumt gehabt.
Nun wie es so ist hat sie sofort einen Anwalt eingeschalten. Der hat mich aufgefordert Unterhalt für unseren Sohn in Stufe 10 (460 €) zu zahlen. Des weiteren fordert er mich auf meine Einkommensverhältnisse offen zu legen. Einkommenssteuer Bescheide der letzten 3 Jahre, um den Unterhalt für mein Freundin festzulegen.
Meine Freundin ist Lehrerin und hat vor der Geburt ca. 3300 Euro Netto + 13. Gehalt usw. verdient.
Sie wollte nun im Sep. wieder zur Arbeit gehen, aber ich denke das sie nun zuhause bleibt um mich richtig zur Kasse zu bitten. Mein Einkommen ist sehr hoch, ich verdiene ca. 20.000 Euro Netto im Monat.
So nun zu meinen Fragen:
- Den Unterhalt für unseren Sohn muss ich zahlen das ist ja klar.
- In welcher Höhe steht Ihr Betreuungsunterhalt zu? Ich habe gelesen das ich den alten Lohn vor der Geburt weiter zahlen muss. Das würde ja bedeuten das ich monatlich ca. 3800 Unterhalt inkl. Kind zahlen muss.
- Gibt es hier eine Höchstgrenze? Habe auch gelesen das ich zwar Unterhalt zahlen muss aber ihr kein Luxusleben finanzieren muss. Im Internet wurde geschrieben das Unterhalt 2000 Euro ist, und was darüber ist muss sie begründen. Ist das so, oder ist das bei Betreuungsunterhalt anders geregelt.
- Muss ich bei dem Rechtsanwalt mein Einkommen offen legen (ich möchte nicht, dass Sie genau weiß wie viel ich verdiene), oder kann ich den Unterhalt einfach überweisen und dann ist gut.
- Bitte um eine kurze Berechnung wie sich der Unterhalt zusammensetzen würde.
- Kommen bei dem Einkommen meiner Freundin das 13. Gehalt und sonstige Spesen noch obendrauf, oder wird dies nicht berücksichtigt.

Vielen Dank vorab für Ihre Antwort
08.08.2018 | 08:39

Antwort

von


(202)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten sie das schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Zunächst einmal sind Sie verpflichtet ihre Einkommensverhältnisse offenzulegen. insoweit besteht ein Anspruch den der gegnerische Anwalt auch gerichtlich durchsetzen könnte.

Sie sollten ihrer Freundin Betreuungsunterhalt, mindestens bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres ihres Sohnes.

Die Höhe des Unterhalts ist abhängig von den gemeinsamen Lebensverhältnissen vor der Trennung. Ist dies finanziell möglich muss die Kindesmutter so gestellt werden als hätte sie nicht aufgrund von Schwangerschaft und Geburt auf ein eigenes Einkommen verzichtet. Im Endeffekt werden Sie bei Ihren Einnahmen also tatsächlich das Einkommen Ihrer Freundin "ersetzen" müssen. Ab dem vollendeten Dritten Lebensjahr wird der Unterhalt aber abschmelzen un schließlich USS die Kindesmutter wieder alleine für ihr Auskommen sorgen. Die Obergrenze besagt, dass ein Mehrbedarf dargelegt werden muss. Hierfür sind wieder die Lebensverhältnisse entscheidend und auch das Einkommen des Unterhaltsverpflichteten. Wären Sie verheiratet gewesen hätten Sie bis zu 3/7 Ihres Einkommens zahlen müssen. Möglicherweise wird die Gegenseite auch hierauf abzielen. Ich empfehle Ihnen, sich anwaltlich vertreten zu lassen.
Natürlich steht es Ihnen frei von sich aus ein Angebot für den Betreuungsunterhalt zu machen und so die Gegenseite zum Verzicht auf den Auskunftsanspruch zu bewegen.

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte die nicht der Fall sein nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion. Sollten Sie eine weitergehende Vertretung durch mich wünschen können Sie mich jederzeit via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(202)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65599 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Extrem schnelle Beantwortung und aus meiner Sicht klar erklärt. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Super schnelle Antowort, ein Fingerzeit in die richtige Richtung um unser Problem zu lösen und leicht verständlich. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER