Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beteiligung an Unterhaltungskosten


06.09.2017 14:32 |
Preis: 60,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Fall geht es um ein städtisches Überwegungsrecht im Zusammenhang mit Pflegeverpflichtungen des örtlichen Deichverbandes. Konkret: Mehrere Bauherren eines Neubaugebietes besitzen jeweils einen entsprechenden Anteil an einem gemeinschaftlichen Grundstück (eingetragen im Grundbuch) das als Privatweg genutzt wird. Dieser ca. 200 Meter lange Privatweg ermöglicht die Erschließung der einzelnen Grundstücke und schließt gleichzeitig die Lücke zwischen einem "Altbaugebiet" und der angrenzenden Straße. Auf diesem Privatweg ist der Kommune ein Überwegungsrecht (Wanderweg) eingeräumt worden, damit Bürger den Privatweg nutzen können. Eine Durchfahrt mit KFZ zum "Altbaugebiet" ist baulich nicht möglich. so dass es sich hier um Fahrradfahrer/ Fußgänger handelt.

Zusätzlich liegt dieser Weg parallel zu einem Entwässerungsgraben (Fleet), dessen Bewirtschaftung durch den zuständigen Deichverband sicher gestellt werden soll. Dieses Fleet ist Teil des Gemeinschaftseigentums/ Privatweg. Aktuell unterhalten die Eigentümer des Neubaugebietes diesen Weg (Schneeräumung, Sicherung, Mähen, Beleuchtung, etc.) inkl. Fleetböschung etc.

A) Können entstehende Kosten aufgrund des Überwegungsrechts auf die Kommune überwälzt werden?
B) Können die Eigentümer den Deichverband von seiner "Pflegeverpflichtung" entlassen und in Eigenverantwortung diese Pflege übernehmen?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchender


vorbehaltlich des genauen Wortlautes der grundbuchrechtlichen Eintragung und eventueller weiterer Absprachen wird hier § 1021 BGB (nachzulesen über unsere Homepage) gelten.

Danach kann, wenn die Miteigentümer - wie in Ihrem Fall- auch das Recht zur Mitbenutzung des Weges haben, der durch die Dienstbarkeit Berechtigte (=Kommune) verpflichtet werden, den Weg zu unterhalten, also die Kosten zu tragen, SOWEIT dieses für das Nutzungsrecht der Miteigentümer notwendig ist.

Daher wird die Kommune an den Kosten zumindest überwiegend zu beteiligen sein.




Der Bremische Deichverband hat seit fast 15 Jahren die ehemals städtischen Aufgaben des Hochwasserschutzes und der Gewässerunterhaltung übernommen.

Insoweit obliegt diese Verpflichtung also dem Deichverband allein und einseitig können die Eigentümer den Deichverband nicht aus dieser Verpflichtung entlassen - möglich ist aber eine vertragliche Regelung über das Wie und Wieviel der Pflege, also deren Ausgestaltung.

Allerdings sollten die Eigentümer bedenken, dass Sie dann nicht nur die Pflege innehabe, sondern auch die komplette Haftung. Ob sich also eine Ersparnis der Kosten der Pflegeversicherung wirklich lohnt, wage ich zu bezweifeln, zumal Rechtsnachfolger der Eigentümer (auch diese ziehen vielleicht weg oder versterben), dann nur mit grundbuchrechtlichen Absicherungen (kostenauslösend!) möglich wäre.

Zudem sollte dann bedacht werden, dass alle Miteigentümer untereinander verpflichtet werden, wobei die Erfahrung zeigt, dass doch mal der eine oder andere Miteigentümer dann die Gemeinschaftsarbeiten vernachlässigt - weiterer Ärger könnet vorprogrammiert sein.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER