Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.329
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besuchsrecht Enkel - Oma und Opa


| 25.11.2009 21:16 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler



Hallo,

Wir haben folgendes Problem:
Vor etwa einem Jahr kam es zwischen mir und meinen Eltern zum Abbruch aller Kontakte. Gründe hierfür waren persönlicher Art, teilweise auf meine Kindheit zurückzuführen, teilweise aber auch auf aktuelle Begebenheiten.
Unser ältester Sohn ging dort immer gerne hin, weil er von den Großeltern mit teuren Geschenken, Urlaub, Ausflügen und Unternehmungen überhäuft, ja richtiggehend "gekauft" wurde und dort keinerlei Grenzen gesetzt bekam. Er durfte bei denen so ziemlich alles was er wollte. Dazu bekam er stets erzählt, was wir angeblich alles falsch machen würden. Dies traf allerdings nur auf den ältesten Sohn zu, unsere beiden anderen Kinder standen bei ihnen viel weiter hinten und wurden dem Großen gegenüber eindeutig benachteiligt.
Fakt war auch, dass der Große jedesmal wenn er von dort zurückkam extrem bockig und störrisch war und sich geistig mehr und mehr von der Familie entfernte.
Nachdem es zum Bruch gekommen war, haben wir allen Kindern verboten, dort nochmals hinzugehen. Seit einiger Zeit wissen wir jedoch, dass der Große dort gelegentlich heimlich hingeht, was von den Großeltern auch bewusst gedeckt und vor uns geheimgehalten wird. Auch bekam er dort auch hin- und wieder Geschenke und Geldbeträge zugesteckt und vor zwei Tagen habe ich ihn selbst dort gesehen.

Jetzt zu meiner Frage: Kann ich meinen Eltern den Umgang mit meinen Kindern verbieten lassen, beziehungsweise, welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, solche heimlichen Kontakte in Zukunft zu unterbinden? Falls ja, gibt es bei einem solchen Schritt irgendwelche Risiken, zum Beispiel, dass meine Eltern ein Besuchsrecht zugesprochen bekommen könnten?

Viele Grüße und vielen Dank für Ihre Mühe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Leider geben Sie nicht an, wie alt der älteste Sohn ist.

Grundsätzlich bestimmen Sie als Eltern zu wem Ihr Sohn Kontakt hat und zu wem nicht. Es gäbe auch die Möglichkeit, durch einen gerichtlichen Beschluss ein Kontaktverbot zu verhängen. Allerdings müsste hierfür eine Gefährdung des Kindes bzw. seines Wohls vorliegen. Hiervon kann man auch nach Ihren Angaben nicht ausgehen. Desweiteren ist es nahezu unmöglich ein Kontaktverbot für einen langen Dauerzeitraum zu verhängen, denn diese Anordnungen sind immer zeitlich begrenzt.

Wie von ihnen vermutet gibt es daneben noch ein großes Risiko. Nach § 1685 I BGB haben die Großeltern ein eigenes Umgangsrecht
wenn dieses dem Wohl des Kindes dient. Gerade wenn Ihr Sohn die Kontakte schätzt, egal aus welchem Grund, könnte bei einem entsprechenden Antrag Ihrer Eltern das Gericht diesen ein Recht zum Umgang zusprechen. In einem solchen Verfahren würde Ihr Sohn auch angehört. Wenn er dann äußert, dass er seine Großeltern gern sehen möchte, spricht alles dafür, dass eine Entscheidung in diesem Sinne ausfallen würde.

Wenn Sie ein gerichtliches Verfahren einleiten, dann sehe ich die Gefahr, dass Ihre Eltern mit einem eigenen Antrag reagieren werden.

Letztlich kann ich Ihnen nur raten die gelegentlcihen Besuche Ihres Sohnes hinzunehmen, wobei es dabei feste Regeln für Ihn geben sollte.


Bewertung des Fragestellers 27.11.2009 | 22:30


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 27.11.2009 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER