Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besuchsrecht, wenn Vater im Ausland

| 03.08.2011 20:19 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.


Sehr geehrter Anwalt,

ich bin Mutter von zwei Kindern (12 und 14 Jahre alt), bin seit 2008 getrennt lebend und seit 2009 geschieden vom Vater der Kinder, welcher danach wieder geheiratet hat und mit seiner Frau im Herbst 2010 in die USA gezogen ist. Wir haben geteiltes Sorgerecht für die Kinder, die bei mir leben. Der Vater lebt und arbeitet in den USA und er weiß nach eigenen Angaben nicht, ob und wann er zurück nach Deutschland kommen wird. Er hat unregelmäßigen telefonischen Kontakt zu seinen Kindern. Er zahlt regelmäßig Kindesunterhalt.

Unser Verhältnis ist zerrüttet und er weigert sich, mir seine Adresse in den USA mitzuteilen. Er hat bisher nur Bundesstaat und Stadt angegeben, keine Straße und Hausnummer, ich weiß nicht, wo genau er dort wohnt und arbeitet. Jetzt verlangt er von mir, dass ich ihm die Kinder in den Schulferien in die USA schicke, per Flug mit Flugbegleitung.

Ich habe ihm vorgeschlagen, dass er in seinem Urlaub nach Deutschland fliegen kann, hier in der Nähe in einem Hotel wohnen kann, und dann die Kinder täglich sehen kann. Ich bin nicht gegen einen Besuchskontakt des Vaters zu seinen Kindern, ich bin nur dagegen, die Kinder mit ihren Ausweisen zu ihm nach USA so weit weg zu schicken, weil ich ihm nicht mehr vertraue.

Frage: Bin ich gesetzlich verpflichtet, ihm seinen Willen zu erfüllen und die Kinder in den Schulferien zu ihm in die USA zu schicken? Ja oder nein, und falls ja, wie viele Wochen pro Jahr hat er Anspruch und wer muss den Flug bezahlen? Können Sie mir bitte auch die zugehörigen Paragraphen nennen?

Danke sehr und mit freundlichen Grüßen,


Sehr geehrter Fragesteller:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten:

Bin ich gesetzlich verpflichtet, ihm seinen Willen zu erfüllen und die Kinder in den Schulferien zu ihm in die USA zu schicken?

Eher nein, gemäß § 1687 BGB wird auch nach der Trennung die Gesamtverantwortung beider Eltern beibehalten. Für alle Angelegenheiten, die für das Kind von erheblicher Bedeutung sind, wird Einvernehmen verlangt. Daher müssen Sie diese Reise zustimmen (§ 1687 Abs. 1 S. 1 BGB). Insbesondere sind Sie m.E. nicht verpflichtet, die Kinder nur mit der Begleitung des Personals der Fluglinie zu schicken, wenn Sie über keine gegenwärtige Adresse für den Kindesvater verfügen.
Dieses Recht kollidiert allerdings mit dem Recht Ihrer Kinder und des Kindesvaters, Umgang miteinander zu haben (§ 1684 BGB).

Der Vater kann also bei Meinungsverschiedenheiten wie vorliegend (auch im Rahmen seines Umgangsrechtes) eine gerichtliche Entscheidung herbeiführen. Das Gericht entscheidet dann unter Berücksichtigung des Kindeswohles. Hier gilt deutsches Recht, da die Kinder den gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben (Art. 21 EGBGB).

Daher kann die Antwort nicht "Nein" ohne Weiteres lauten, da bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung -wie gesagt- alles auf das Kindeswohl ankommt.

Grundsätzlich ist es Sache des Umgangsberechtigten, das Kind abzuholen und zurückzubringen. Daher muss er diese Kosten tragen. Dies wäre allerdings für die Unterhaltsberechnung mindernd zu berücksichtigen.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.
Mit freundlichen Grüßen.

Nachfrage vom Fragesteller 03.08.2011 | 21:34

Danke für Ihre Antwort.

Ich bitte noch um Antwort auf diese Nachfrage:

Falls ich weiterhin einer solchen Reise nicht zustimme und falls daraufhin der Vater eine gerichtliche Einigung herbeiführt, und falls das Gericht dann gegen mich für eine solche Reise der Kinder zum Vater entscheidet, muss ich dann sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten alleine bezahlen (weil ich dann den Prozess verloren habe)?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.08.2011 | 21:38

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie stellen keine Verständnisnachfrage sondern eine neue. Diese kann laut AGB der Plattform nicht kostenlos erfolgen.

Gerne bin ich bereit weiter für Sie beratend tätig zu sein: Sie können mir diese neue Frage durch eine Direktanfrage stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 05.08.2011 | 08:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr geehrte Nutzer, ich würde jederzeit zuerst wieder auf dieser Plattform eine Anfrage starten, bevor ich mich in rechtlichen Angelegenheiten entscheide. Denn: Man ist erstmal so von seinen Gefühlen eingenommen, welche ein anderes Handeln nach sich ziehen würden als nach einer Konsultation, die exakt für eine Situation und exakt für eine konkrete Fragestellung gegeben wird. Der Vorteil ist: Man erhält hier die Antwort zeitnah und präzise. Dies ist in der Regel sonst nicht so, da man oft erst auf einen Termin warten muss. Ich habe es auch schon oft erlebt, dass Antworten nicht präzise sind. Das ist ebenfalls ein Vorteil der Plattform. Und preislich hält sich alles im Rahmen. Für eine erste Orientierung ist dies absolut ausreichend und sehr zu empfehlen."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 05.08.2011 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Die Antworten kamen sehr zügig und waren sehr verständlich. Es wurde sehr gut auf die Fragen eingegangen. Ich kann Herrn Schröter basierend auf meiner Erfahrung uneingeschränkt weiterempfehlen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beratung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe eine schnelle, hilfreiche Antwort erhalten. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER