Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besteuerung einer KG-Beteiligung in einer (Beteiligungs-)GmbH

13.09.2020 12:11 |
Preis: 25,00 € |

Generelle Themen


Hypothetisches Beispiel: Als Privatperson halte ich einen Anteil an einer KG (GmbH & Co. KG) mit einem Kommanditkapital von 500 T€. Auf diese Beteiligung erhalte ich für das Jahr 2019 50 T€ Ausschüttungen. Die mir zugewiesenen Einkünfte aus Gewerbebetrieb belaufen sich auf 60 T€ und mein Anteil an gezahlter Gewerbesteuer beträgt 7.770 €.

Damit fallen bei mir als Privatperson folgende Steuern an:
60 T€ * (Spitzensteuersatz 42% + Soli) = 26.586 € Einkommensteuer
abzgl. mein Anteil an der gezahlten Gewerbesteuer 7.770 €
ergibt eine Steuerlast von 18.816 €.

Wie sähe die Steuerbelastung aus, wenn ich den KG-Anteil in einer (Beteiligungs-)GmbH halten würde? Die Liquidität soll in der GmbH verbleiben bzw. reinvestiert werden und nicht an mich als Privatperson ausgeschüttet werden.

Muss in der GmbH nochmal Gewerbesteuer gezahlt werden?
Oder kann die GmbH wie eine vermögensverwaltende GmbH bei Immobilien von der Gewerbesteuer befreit werden?
Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75742 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gute Antwort,- Hinweis auf entsprechende §§§ oder Rspr. wären gut ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles klar. Danke. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Leider war die Anwältin nicht in der Lage, sich in den Mandanten zu versetzen, entsprechend unbefriedigend sind dann auch die wichtigsten Fragen unbeantwortet geblieben. Sie hat zwar darauf geantwortet, aber aus der Sicht des ... ...
FRAGESTELLER