Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bestellung ohne mein Kenntnis Storniert


08.03.2005 15:20 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Hallo,


Sehr geehrte Damen und sehr geehrte Herren!

Habe im Januar eine Wohnlandschaft bei Versandhaus Quelle bestellt und meine Auftragsbestätigung wurde mir am 08.Feb. 05 per Post zugeschickt. Die lieferzeit betrug 3 Wochen also 1. März Woche.!!!! daswegen hab ich meine alte möbel am ende februar rausgeschmissen.Da die ware heut noch nicht da ist rufte ich dort an und hörte das meine bestellung storniert wurde. ich solle die wohnlandschaft nochmal bestellen und wetere 3 wochen ohne wohnzimmer warten!

Wie kann oder soll ich weiter gehen! Was steht mir zu???

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst haben Sie durch Angebot und Annahme (Auftragsbestätigung) einen wirksamen Kaufvertrag mit Quelle über die betreffende Wohnlandschaft begründet.

Daraus ergibt sich die Pflicht des Versandhauses, die bestellte Ware auch zu liefern.

Allerdings behält sich Quelle nach den Lieferbedingungen vor, Ersatzlieferungen vorzunehmen:

"Ersatzlieferung. Sollte einmal die von Ihnen bestellte Ware nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, eine nach Preis und Qualität gleichwertige Ware zuzusenden. Selbstverständlich gilt für diese Ware das 14-tägige Rückgaberecht. Sollten Sie von dem Rückgaberecht Gebrauch machen, tragen wir die Kosten der Rücksendung." (Auszug aus Lieferbedingungen Quelle)

Ein willkürliche Stornierung nach Autragsbestätigung ist nicht möglich.

Sollte Quelle daher die Lieferung weiterhin verweigern, wegen einer angeblichen Stornierung, hätten Sie Anspruch auf Schadenersatz wegen nicht erbrachter Leistung.

Setzen Sie Quelle dazu schriftlich eine letzte Frist zur Lieferung der betreffenden Wohnlandschaft.

Sollte diese fruchtlos verstreichen, wäre Quelle schadenersatzpflichtig. Sie könnten also vergebliche Aufwendungen, welche Sie im Vertrauen auf die pünktliche Lieferung der Wohnlandschaft hatten, ersetzt verlangen.

Welche Aufwendungen Sie konkret erbracht haben, kann ich Ihrer Schilderung nicht entnehmen.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER