Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bestattung/ Entscheidung über Aussehen der Grabplatte

18.10.2015 08:49 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Mutter ist vor kurzem verstorben und wir Kinder streiten uns bereits jetzt. Es geht um die Gestaltung der Grabplatte.
Zu Lebzeiten hat mir meine Mutter Vollmachten über ihre Konten übertragen, auch bekam ich die Vollmacht über alle Angelegenheiten zu entscheiden.
Da sie an Krebs erkrankte und wir wussten, dass sie sterben wird, habe ich mit ihr gemeinsam die Beerdigung organisiert. Es wurde, mit ihrer Unterschrift, das Geld für die Bestattung auf ein Bestattertreuhandkonto überwiesen.
Leider haben wir versäumt, über die Gestaltung der Grabplatte zu sprechen.
Nun wurde von meiner Seite alles Notwendige nach dem Tod organisiert. Hilfe von meinen Geschwistern bekam ich nicht.
Jetzt geht es darum, die Entscheidung über die Gestaltung der o.a. Platte zu treffen, was bei fünf verschiedenen Meinungen schwierig ist.
Nun habe ich mir erlaubt, allein darüber zu entscheiden, da wir uns nicht einigen können.
Hier möchte ich erwähnen, dass ich im Besitz der "Urkunde über den Erwerb der Nutzungsrechte an einer Grabstätte" habe.
Ich möchte diese Platte in der nächsten Woche anfertigen lassen. Ich befürchte jedoch, dass ein Bruder, ohne meines Wissens, ebenfalls eine Grabplatte anfertigen lassen möchte und sich dann darauf beruft, dass die Kosten durch die Erbengemeinschaft geteilt werden muss. Jedoch, hat er erwähnt, das Erbe auszuschlagen. Können Sie darauf bitte eingehen?
Und was mache ich, wenn diese Platte vor meiner Platte fertig wird? Kann ich diese entfernen lassen?
Kann ich meine Platte, die wesentlich günstiger ist, von der Erbmasse bezahlen? Oder ist es geschickter diese, von meinem Geld zu bezahlen?
Eine schnelle Antwort bin ich dankbar.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Ich habe Sie so verstanden, dass Sie Nutzungsberechtigte hinsichtlich der Grabstätte sind.
Der Erwerber des Nutzungsrechts bestimmt insoweit auch wie das Gab angelegt und wie es gepflegt wird.

Vor diesem Hintergrund können Sie auch allein entscheiden. Darüber hinaus können Sie sich auf die Vollmacht Ihrer Mutter berufen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70626 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Das Thema ist sicherlich komplex. habe auch nicht ein abschließendes Ergebnis erwartet, jedoch ein Hinweis zur Abhängigkeit zwischen Ehevertrag und notarieller Vereinbarung einer ehebedingten Zuwendung. Der Hinweis auf eine anwaltliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Aust hat meine Frage zu einer Gesetzesinterpretation, die bis 55 Jahre zurückliegt, sehr detailiert und verständlich beantwortet. Gerne wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau True-Bohle bedanken. Die Antwort kam sehr schnell und war sehr verständlich formuliert. Mit der realistischen, juristischen Einschätzung meiner Chancen auf Erfolg, ist es mir gelungen, ... ...
FRAGESTELLER