Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besonders schwerer Diebstal mit Hehlerei

20.09.2011 21:30 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Was für eine Strafe kann im folgenden Fall verhängt werden?

Über 3 Monate habe ich mehrere Iphones aus einem Geschäft mitgehen lassen und wurde mit einer versteckten Kamera überführt. der Schaden beläuft sich auf knapp 16.000€, wobei mir die Iphones nur 5000€ einbrachten. Das Geld habe ich leider verspielt und zudem bin ich mit knapp 12.000€ nachweislich verschuldet. Bei der Polizei war ich von Anfang an geständig und kooperativ (Alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet, Wohnungsdurchsuchung ohne Durchsuchungsbeschluss erlaubt, etc.)
Zudem war es meine erste Straftat, ich bin 23 Jahre alt, ausgelernt, gehe einer geregelten Arbeit nach und habe einen festen Wohnsitz.

Was kann mir im besten, bzw. schlimmsten Fall passieren?

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Ein gewerbsmäßiger Diebstahl dürfte in Ihrem Fall vorliegen, weil hierfür erforderlich ist, dass sich der Täter eine Einnahmequelle von gewisser Dauer und Erheblichkeit verschaffen möchte.

Der Verkauf an sich ist für Sie nicht strafbar, möglicherweise aber für die Käufer.

Sie müssen in jedem Fall mit einer Anklage rechnen. Es ist wichtig, dass Sie sich weiter geständig einlassen, auch in der Hauptverhandlung. Zu Ihren Lasten geht natürlich die Höhe des Schadens. Die Sozialprognose ist allerdings als positiv zu beurteilen.
Sie sollten sich nach Möglichkeit um eine, zumindest teilweise, Schadenswiedergutmachung bemühen.
Ich sehe durchaus Chancen hier eine Bewährungsstrafe zu erhalten. Bis zu einem Jahr ist die Aussetzung zur Bewährung eher der Regelfall, während bei einer Strafe über einem Jahr besondere Umstände vorliegen müssen.

Eine genaue Prognose ist aber ohne Kenntnis der Akten und der einzelnen Taten nicht möglich.

In der Praxis, wird bei Ersttätern in der Regel eine Bewährungsstrafe verhängt, wenn es hierzu eine Möglichkeit gibt.

Im besten Fall bleibt das Gericht im Bereich eines Jahres Freiheitsstrafe. Angesichts der Schadenshöhe ist aber auch eine höhere Strafe denkbar. Ich gehe aber nicht von einer Strafe über 2 Jahre aus, die nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden könnte.

Sie sollten einen Verteidiger beauftragen. Ein Fall der notwendigen Pflichtverteidigung liegt noch nicht vor.





Nachfrage vom Fragesteller 20.09.2011 | 23:07

Und mit wievielen Sozialstunden muss ich rechnen, da ich den Schaden garnicht bezahlen kann?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.09.2011 | 23:21

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Sozialstunden kommen in aller Regel nur im Jugendstrafrecht in Betracht. Da Sie bereits 23 sind, käme eine Arbeitsauflage im Rahmen der Bewährungsauflage in Betracht. Von hier ist eine Prognose schwer möglich. Eine Arbeitsauflage würde aber sicher mindestens 100 Stunden betragen.

Ob Sie den Schaden zurückzahlen können, ist nicht allein erheblich, auch eine Ratenzahlung kann den guten Willen demonstrieren.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69707 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo, ich fand die Antwort sehr hilfreich und vor allen Dingen sehr verständlich geschrieben. Vielen Dank nochmal ...
FRAGESTELLER