Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besitzverhältnisse


12.11.2006 23:17 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Ich hoffe das mir einer helfen kann.Jetzt,nach 21 Monaten Mietdauer, habe ich durch einen Einblick beim Grundbuchamt erfahren,das meine Vermieterin gar nicht Eigentümerin der an mich vermieteten Wohnung ist,sondern ein anderes Familienmitglied alleiniger Besitzer.Die Frau die sich als Vermieterin ausgibt hat keinerlei Rechte an dem Haus in dem sich meine angemietete Wohnung befindet.Der eigentliche Besitzer tut aber so als ob er auch nur ganz normaler Mieter ist,obwohl Ihm das Haus aber gehört.Ist das nicht Betrug?Ist mein Mietvertrag ungültig?Was soll ich machen?
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).
Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Normalerweise hätten Sie aus dem Mietvertrag nur gegenüber der "Vermieterin" Ansprüche, nicht aber gegenüber dem Eigentümer.
Da aber offensichtlich der Eigentümer zumindest stillschweigend das Mietverhältnis akzeptiert, können Sie hier von einem vollumfänglich gültigen Mietvertrag, der Ihnen auch gegenüber dem Eigentümer Ansprüche sichert ausgehen. Machen Sie sich also hier keine Gedanken.
Solange Ihnen die aus dem Mietvertrag vereinbarte Leistung gewährt wird ist hier nicht an Betrug zu denken.
Um sich abzusichern können Sie Ihre Vermieterin auf die Situation ansprechen und eine Klärung herbeiführen.
Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen,
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 12.11.2006 | 23:50

Im Vertrag ist die Mutter als Vermieterin eingetragen.Der Sohn,steht im Grundbuch als Eigentümer,als Vertreter.Wenn die Mutter keine Rechte an dem Haus hat,kann sie doch auch gar nicht vermieten,oder?Meine Miete zahle ich an den Sohn.Bekomme aber meine Kündigungsandrohung wieder von der Mutter.Die Nebenkostenerklärung stellt aber wiederum der Sohn aus.Wer hat hier was zu sagen?Die Mutter,wenn sie nicht im Grundbuch steht,kann doch gar nicht als Vermieterin auftreten,oder?Die Mutter droht mir die( es ist ein 2 Fam.-Haus) Einliegerwohnung??? zu kündigen,obwohl sie gar nicht hier im Haus wohnt.Ist doch alles sehr zwielichtig,oder?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.11.2006 | 10:12

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in).

Ich nehme Bezug auf meine vorherigen Ausführungen. Die Vermieterin muss nicht zwangsläufig auch Eigentümerin sein, es bedarf insofern auch keines entsprechenden Eintrages im Grundbuch. Es genügt, dass diese Ihnen rechtmäßig die vertraglich geschuldete Leistung erbringen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER