Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besitz eines gemeinsamen Hauses mit ehemaliger Lebensgefährtin

03.02.2010 19:21 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frage:

ich besitze mit meiner ehemaligen Lebensgefährtin ein gemeinsames Haus.
im Grundbuch stehen beide Parteien zu gleichen Teilen.

muss meine ehemalige Lebesgefährtin jeder Person zutritt zu Ihren
Räumlichkeiten gewähren?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre ehemalige Lebensgefährtin hat als Miteigentümerin ein Hausrecht und muss nicht jeder Person Zutritt gewähren.

Vielleicht könnten Sie noch spezifizieren, um welche Personen es geht und wie das Verhältnis zwischen den Eigentümern geregelt ist. Gewisse Mitwirkungspflichten können sich beispielsweise ergeben, wenn die Gemeinschaft aufgelöst und das Eigentum verkauft werden soll. In dem Fall müssten - in zumutbarem Rahmen - Besichtigungen durch Kaufinteressenten zugelassen werden.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72575 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Trotz der Komplexitaet des Falles, konnte der Anwalt zuegig die Vorfaelle durchschauen und mir/uns gezielt weiterhelfen. Auch die Beantwortung der Nachfrage war sehr hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sachliche kompetente Beratung. Werde nun meine Optionen prüfen. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Die Frage wurde flink und konkret beantwortet. Allerdings bleibt ein Beigeschmack zumindest für den vermuteten Ausgestaltungsspielraum in der konkreten Situagion der Rechtssprechjng, insbesondere, da gerade diese Anwältin auch ... ...
FRAGESTELLER