Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beschädigung an Mietfahrzeug


16.03.2007 14:20 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe



Ich habe einen Wagen gemietet. Es wurde eine Vollkaskoversicherung für das Fahrzeug mit 1.000,00 € Selbstbeteiligung abgeschlossen. Das Fahrzeug wurde von mir nachts ordnungsgemäß geparkt. Aufgrund eines von Unbekannten an einem Nachbarauto gelegten Brandes wurde auch das Mietfahrzeug beschädigt. Die voraussichtlichen Reparaturkosten belaufen sich auf rund 600,00 €, liegen also innerhalb des Selbstbehaltes.
Meine Haftpflichtversicherung hat eine Regulierung des Schadens - mangels Verschulden meinerseits - abgelehnt. Nunmehr ist die Mietwagenfirma an mich herangetreten. Argument: Die Vollkasko haftet grundsätzlich auch für Vandalismusschäden, also muss ich nunmehr entsprechend auch bis zum Selbstbehalt für den Schaden aufkommen. Bin mir nun vollkommen im Unklaren, ob ich für den Schaden aufkommen muss oder nicht.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Sofern Sie an der Schadensentstehung keinerlei Schuld tragen und sofern sich aus dem Mietvertrag nichts Abweichendes ergibt, müssen Sie für den Schaden nicht aufkommen.

Die Auffassung des Haftpflichtversicherers ist richtig, dieser hat mit dem vorliegenden Schadensfall überhaupt nichts zu tun.
Auch die Auffassung des Kaskoversicherers ist richtig. Dieser müsste zwar für Vandalismusschäden zahlen, aber nur bei einem Betrag oberhalb des Selbstbehalts.

Die Lösung Ihres Problems ergibt sich aus dem Mietrecht.
Danach sind Sie dem Vermieter nur dann zur Erstattung von Schadensersatz verpflichtet, wenn Sie einen Schaden schuldhaft verursacht haben. Im Regelfall trifft dies bei einem Unfall zu, bei dem man selbst (zumindest eine Mit-)Schuld hat. Für derartige Fälle schließt man bei Mietwagen üblicherweise eine Vollkaskoversicherung ab. Vandalismusschäden treffen jedoch den Eigentümer des Fahrzeuges, da dieser geschädigt wird. In Ihrem Fall ist also das Mietwagenunternehmen als Eigentümer geschädigt und könnte von Ihnen nur Ersatz verlangen, wenn Sie den Schaden zu verantworten hätten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

info@kanzlei-plewe.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER