Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berufsunfähigkeitsversicherung - mehrere Versicherung zeitgleich

14.12.2021 22:25 |
Preis: 50,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo,

es geht um meinen Freund. Er ist 30 Jahre alt und arbeitet als Maschinenführer und hat einen
Nettolohn von 2000 Euro.
Mein Freund möchte mehrere Berufsunfähigkeitsversicherungen abschließen, um so im Fall einer Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein. Er plant fünf Berufsunfähigkeitsversicherungen, teils auch online, abzuschließen. Damit will er dann eine monatliche BU-Rente von 8000-10000 Euro im Fall einer dauerhaften Unfähigkeit sichern. Diesbezüglich ist er sogar bereit hohe monatliche Beiträge für die Versicherungen in Kauf zu nehmen. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass mein Freund Kerngesund ist und viel Sport nebenbei macht.

1. Frage: Wären fünf unterschiedliche Versicherungen in Ordnung oder würden die sich in die Quere kommen?
2. Frage: In wie weit ist es möglich eine höhere BU-Rente, wie im Fall meines Freundes ausgezahlt zu bekommen auch wenn der eigentliche Nettolohn deutlich niedriger liegt?
Anmerkung meines Freundes hierbei ist: „dass er doch teils selbst die Höhe der BU-Rente bestimmen kann und somit auch höheren monatlichen Beitrag hinnimmt".
3. Frage: Ist es denn überhaupt möglich vorab eine monatliche BU-Rente von z.B. 5000 Euro mit einer Versicherung abzumachen, da man ja auch freiwillig die damit hohe monatliche Beitragszahlung hinnimmt?


Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

16.12.2021 | 08:23

Antwort

von


(2535)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Vorgehen Ihres Freundes wird bei deutschen Anbietern so voraussichtlich nicht umsetzbar sein.

Die Höhe der BU-Rente ist ausgerichtet an den Einkommensverhältnissen Ihres Freundes. Es gibt zwischen den Versicherungen dazu unterschiedliche Möglichkeiten für die Höhe einer BU-Rente Prozentual gemessen am Einkommen.

Das Einkommen wird daher immer der Maßstab sein.

Das gilt auch dann, wenn Ihr Freund mehrere Versicherungen abschließen will. Das führt nicht zwangsläufig dazu, dass auch aus beiden Versicherungen die BU-Rente gezahlt wird.

Zum einen finden Sie in Versicherungebedingungen unterschiedlicher Anbieter dazu die Anrechnungsklauseln. Das bedeutet, dass eine Anrechnung von BU-Renten aus anderen Versicherungen erfolgen kann.

Zudem kann auch eine Annahme einer Versicherung abgelehnt werden, wenn für das Versicherungsunternehmen erkennbar ist, dass der Abschluss der angedachten Versicherung zu einer Überversicherung führen kann. Ein Antrag kann dann abgelehnt werden, wenn mit der neuen Versicherung eben zusammengerechnet mit der ersten Versicherungsleistung eine BU-Rente erzielt wird, die das Einkommen übersteigt.

Eine weitere Versicherung kann dann sinnvoll sein, wenn die erste Versicherung der Leistung nach zu gering ist. Um dann Versorgungslücken zu schließen, kann eine weitere Versicherung in Betracht kommen.

Es kommt entgegen der Ansicht Ihrers Freundes daher auch nicht darauf an, dass er möglichst hohe Beiträge zahlt, um sein Ziel zu erreichen, da die BU-Versicherung sich am Einkommen Ihres Freundes orientieren.

Grundsätzlich ist gegen den Abschluss mehrer Versicherungen nichts zu sagen. Unter Umständen können mit mehreren Versicherungen insgesamt höhere Renten erreicht werden. ABER das ist immer gemessen am Einkommen.

Ihr Freund sollte daher nicht wahllos Versicherungen abschließen, sondern sich vor Abschluss seriös beraten lassen, was für ihn möglich ist.

Das gilt insbesondere für Abschlüsse über das Internet.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2535)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94520 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war sehr gut verständlich, auch wenn ich mir eine sehr anders lautende Antwort gewünscht hätte. Nun habe ich aber wenigstens Klarheit und kann mir den Aufwand eines Rechtstreites (den ich verlieren würde) sparen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und gute Auskunft. Mal sehen was der Vermieter noch so alles auf Lager hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER