Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berufsunfähigkeitsrente Wechsel von der PKV in die GKV vor 55 Jahren

10. Januar 2023 17:52 |
Preis: 40,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


Ich beziehe seit Jahren eine private Berufsunfähigkeitsversicherung und bin vor Erhalt der Zahlung aus der BU-Versicherung privat versichert gewesen und bin es auch noch heute. Die private BU Rente beträgt ca. 1.200,- /pro Monat. Leider sind die Beiträge der PKV in den letzten Jahren derart gestiegen, dass ich diese Versicherung nicht mehr bezahlen kann und möchte. In Ende April 2023 werde ich 55 Jahre alt und würde gerne wieder zurück in die GKV wechseln. Meine Ehefrau ist seit 35 Jahren bei der DAK versichert. Bestehen Möglichkeiten wieder in die GKV zu wechseln und falls ja, welche wie z.B. Familienversicherung? Eine berufliche Tätigkeit auf 521,- Euro Basis entfällt leider. Besteht die Möglichkeit einer freiwillige Versicherung bei der DAK, AOK o.ä..
Könnte mir eine Statusfeststellung durch die AOK/DAK oder der deutschen Rentenversicherung weiterhelfen?
Ich möchte nicht weiterhin ein Gefangener einer privaten Krankenversicherung sein :-(

Ich hoffe sehr, dass Sie mir weiterhelfen können.
Vielen Dank

10. Januar 2023 | 22:10

Antwort

von


(689)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Möglichkeit einer freiwilligen Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht für Sie derzeit leider nicht. Eine Statusfeststellung durch die AOK/DAK oder die deutschen Rentenversicherung hilft Ihnen ebenfalls nicht.

Ich sehe als einzige Möglichkeit, in die gesetzliche Krankenversicherung zu kommen, dass Sie für ein Jahr in ein Land mit allgemeinverpflichtender gesetzlicher Krankenversicherung umziehen (z. B. Portugal, Schweiz, Österreich, Großbritannien). Wenn Sie dann nach Deutschland zurückkehren, müssen Sie als Pflichtmitglied in die gesetzliche Krankenversicherung aufgenommen werden (§ 5 Abs. 1 Nr. 13 a) SGB V). Die Altersgrenze von 55 Jahren gilt in diesem Fall nicht (§ 6 Abs. 3a Satz 4 SGB V).

Eine andere Möglichkeit, die Kosten zu senken, ist der Wechsel in den sog. Basistarif der privaten Krankenversicherung. Da Sie diesen (für Kranken- und Pflegeversicherung ca. 960 €) von Ihrer BU-Rente nicht bezahlen können, besteht die Möglichkeit, dass Sie sich vom Sozialamt Ihre Hilfebedürftigkeit bescheinigen lassen. Dann werden für Sie die Kosten des Basistarifs um 50 % reduziert.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(689)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Leicht verständlich, und jede Frage wurde zügig beantwortet. Allerdings ging bei mir alles über die Flatrate - kann ich nur empfehlen, sie lohnt sich. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das Thema "Sperrfrist ALG 1" wurde ausführlich und gut beantwortet. Das mir wichtigere Thema "ATZ-Vertrag bei späteren Gesetzesänderungen" hingegen nicht. Von einer anderen Kanzlei habe ich eine genau gegenteilige Antwort erhalten, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke Ihnen für Ihren Rat! ...
FRAGESTELLER