Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.553
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berücksichtigung im Testament


| 12.02.2018 12:03 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Mein Vater war in 2. Ehe verheiratet, ohne Kinder. Ich bin die einzige Tochter aus 1. Ehe.
Er ist gestorben und dem Amtsgericht ist ein Testamnent abgegeben worden.
Ich befürchte, dass ich nicht berücksichtigt wurde. Meine Fragen: Steht mir ein Pflichtteil zu? Wie hoch ist das?
Wie erfahre ich vom Inhalt des Testaments, wenn ich nicht drinstehe?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

sind Sie im Testament nicht bedacht worden haben Sie eine Pflichtteilsanspruch gegen die Erben in Höhe der Hälfte des Wertes Ihres gesetzlichen Erbteils. Ihr gesetzlicher Erbteil richtet sich danach, ob Ihr Vater zum Zeitpunkt seines Todes noch verheiratet war und in welchem Güterstand er mit seiner Frau lebte. Gibt es keine notarielle Vereinbarung zwischen den Ehepartnern besteht der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft.

Bitte teilen Sie mir dies mit, damit ich Ihren Pflichtteilsanspruch errechnen kann.

Der Pflichtteil kann sich erhöhen, wenn Ihr Vater in den letzten 10 Jahren an Dritte Schenkungen vorgenommen hat oder Schenkungen an seine Ehefrau ohne Begrenzung auf die letzten 10 Jahre.

Vom Nachlassgericht werden sie über das Testament informiert, insbesondere ob Sie Erbe geworden sind oder ob Ihrerseits Pflichtteilsansprüche bestehen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

Nachfrage vom Fragesteller 12.02.2018 | 13:03

Mein Vater war noch verheiratet, eine notarielle Vereinbarung mit seiner 2. Frau gab es nicht. Wie hoch ist dann der Pflichtteil%?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.02.2018 | 13:14

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihr Pflichtteilsanspruch beträgt 25 % vom Wert des Nachlasses Ihres Vaters. Gegen die Erben haben Sie einen Auskunftsanspruch über den Wert des Nachlasses, damit Sie Ihren Anspruch beziffern können.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
- Rechtsanwalt -


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 12.02.2018 | 13:21


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 12.02.2018 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61981 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort an Frau RA Türk. Das Problem könnte Dank Ihrer Hilfe schnell gelöst werden. ...
FRAGESTELLER
3,4/5,0
Recht oberflächliche Antwort, die nicht viel weiterhalf. Zum Teil sogar, auf meinen Fall bezogen, falsch. Bin danach zu einem Rechtsanwalt vor Ort gegangen, der mir deutlich substantiellere Tipps gab. War im Rahmen einer Erstberatung ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort binnen 1 Stunde , Sehr ausführlich , detailiert , und für den mormalen Durchnittsbürger erklärt . Ich würde den dienst zu jeder Zeit wieder in anspruch nehmen . ...
FRAGESTELLER