Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berliner Testament - Enkel als Erbe möglich?


04.01.2018 21:02 |
Preis: 68,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger



Hallo,
meine Großeltern haben bereits ein Berliner Testament, möchten dieses aber nun so erweitern, dass ich, ihr einziger Enkel Alleinerbe bin, wenn beide verstorben sind. Das einzige Kind, also meine Mutter ist leider bereits verstorben. Meine Großmutter hat noch eine Schwester, dieser möchten aber meine Großeltern nichts vererben, sollten meine Großeltern vor meiner Tante sterben.
Ist sowas in einem Berliner Testament abbildbar und wenn ja, wie genau müsste man das formulieren?
Vielen Dank und viele Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragensteller,

natürlich ist es möglich Sie als Alleinerben einzusetzen. Man könnte z.B. formulieren: "Wir setzen uns gegenseitig als Erben ein. Erbe des Letztversterbenden ist Herr ... ."

Nach § 2303 BGB ist die Schwester ihrer Großmutter auch nicht pflichtteilsberechtigt.

UU sind bereits lebzeitige Schenkungen unter Beachtung der Erbschafts- und Schenkungssteuergesetzes sinnvoll, um Freibeträge auszuschöpfen.

Zu den Formerfordernissen eines gemeinschaftlichen Testamentes https://www.erbrecht.de/Ratsuchende/Erbrechtliche_Vorsorge/gemeinschaftlich/Form_gem_

Beachten Sie, dass ein Erbe durch Ausschlagung des Erbes wieder seine Testierfreiheit zuückgewinnen würde - § 2271 BGB. Mehr Sicherheit bieten insofern nur ein Erbvertrag oder eben die Schenkung(en) zur Lebzeit.

Über eine Bewertung mit 5,0 freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER