Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bereitschaftsdienst im Krankenhaus

| 06.10.2020 21:14 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich arbeite im Krankenhaus als MTRA. Wir haben Nachts und an den Wochenenden Bereitschaftsdienste. Ich musste die letzten 3 Wochenenden im Bereitschaftsdienst arbeiten und hatte in der Zeit nur einen freien Tag. Ich hatte Samstag Nacht(Bereitschaftsdienst), einen Samstag Tagdienst, den Sonntag dann frei und letztes Wochenende Freitag Nacht(Bereitschaftsdienst) und Sonntag Nacht (Bereitschaftsdienst). Die Werktage habe ich im Frühdienst oder im Bereitschaftsdienst gearbeitet. Somit bin ich 4 Wochen am Stück arbeiten gegangen bis ich endlich mal wieder Wochenende und somit frei habe. Für das kommende Wochenende ist eine Kollegin krank geworden und ich soll den Samstag Nacht (Bereitschaftsdienst) übernehmen. Ist das gesetzlich erlaubt so lange am Stück zu arbeiten?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

06.10.2020 | 22:22

Antwort

von


(120)
Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne auf Grundlage der angegebenen Informationen im Rahmen einer Erstberatung verbindlich wie folgt beantworten möchte.

Die Sonn- und Feiertagsruhe gemäß. § 9 ArbZG ist bei Bereitschaftsdienst zu gewährleisten Das bedeutet mindestens 15 freie Sonntage im Jahr sind sicherzustellen (§ 11 ArbZG ).

Für ein ganzes Wochenende geblockte Bereitschaftsdienste, sind so zu planen, dass über einen Zeitraum von 2 Wochen ausreichend Regenerationszeit zur Verfügung steht.

Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
§ 11 Ausgleich für Sonn- und Feiertagsbeschäftigung

(3) Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren ist. Werden Arbeitnehmer an einem auf einen Werktag fallenden Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist.

Es ist aber zu beachten, dass durch Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag der Wegfall des Ersatzruhetags für Feiertagsarbeit vereinbart oder der Ausgleichzeitraum anders festgelegt werden kann (§ 12 Nr.2 ArbZG ). Dies könnte bei Ihnen möglicherweise der Fall sein.

Bitte beachten Sie, dass die Ausführungen für den Bereitschaftsdienst gelten und nicht für den Rufdienst. Rufdienst gilt als Freizeit, sofern Sie nicht reingerufen werden.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer kostenlosen Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann auch unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc.

Meine Emailadresse finden Sie, wenn Sie auf mein Profilfoto klicken.
Bitte beachten Sie, dass die Ergänzung oder Änderung des Sachverhalts zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Jan Bergmann
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 08.10.2020 | 07:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle und hilfreiche Antwort.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Bergmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.10.2020
5/5,0

Sehr schnelle und hilfreiche Antwort.


ANTWORT VON

(120)

Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Ausländerrecht