Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berechnung von Kindesunterhalt - erforderliche Unterlagen?

04.09.2013 18:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: Zur Neuberechnung des Kindesunterhalts bei geringerem Einkommen

Hallo,
ich bin in ein um 200 Euro schlechter bezahltes Beschäftigungsverhältnis auf eigenen Wunsch gewechselt.
Lohnt sich eine Neuberechnung und wird das Einkommen meiner Exfrau bei der die Kinder leben mit einberechnet, brauche ich also ihre Abrechnungen?

Sehr geehrter Fragesteller,


unter Berücksichtigung des von Ihnen dargestellten Sachverhalts und des von Ihnen gesetzten Mindesteinsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:


Auf das Einkommen der Mutter kommt es nur an, wenn die Kinder volljährig sind. Bei minderjährigen Kindern richtet sich der Unterhalt nach dem Einkommen des nicht betreuenden Elternteils.

Bei einer Reduzierung um 200 € kann sich der Unterhalt um eine Einkommensgruppe der Düsseldorfer Tabelle reduzieren. Das hängt davon ab, ob Sie mit Ihrem bisherigen Einkommen an der oberen oder an der unteren Grenze der jeweiligen Tabellenstufe lagen.

Fraglich ist aber, ob Ihnen nicht weiterhin das alte Einkommen zuzurechnen ist. Wenn Sie freiwillig einen schlechter bezahlten Arbeitsplatz angenommen haben, könnte dies dazu führen, dass fiktiv auch in Zukunft mit dem bisherigen Einkommen gerechnet wird, weil die Verringerung der Einkünfte nicht unvermeidbar war.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwältin für Familienrecht Anja Holzapfel, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER